Mitglied des Behindertenbeirates nimmt an Goitzsche-Marathon teil

Unser Mitglied Marco Groebe nahm am 7. Mai 2017 erstmalig am Goitzsche-Marathon teil. Voller Aufregung startete er dabei als einziger Teilnehmer im Rollstuhl und zeigte so eindrucksvoll, dass Sportveranstaltungen sowohl für Menschen mit als auch ohne Einschränkungen genutzt werden können.

Zur Unterstützung eines hausinternen Gesundheitsprojektes ging die Landkreisverwaltung beim Goitzsche-Marathon im Rahmen der Marathonstaffel an den Start. Erstmalig waren zehn Beschäftigte unterwegs und liefen jeweils eine 4,2 Kilometer lange Strecke. Zum ersten Mal war unter den Sportlern auch ein körperbehinderter Kollege, der die Strecke mit seinem E-Rolli bewältigte und das "Team ABI" komplettierte. Marco Groebe ist EDV-Mitarbeiter der Kreisverwaltung, vielseitig engagiert und interessiert. Mit seiner Teilnahme zeigt er, dass Inklusion auch dort möglich ist, wo es auf den ersten Blick unmöglich erscheint.

Um 12:33 Uhr war es geschafft! Nach rund drei Stunden und 33 Minuten kam der letzte Läufer in Begleitung aller Team-Mitglieder glücklich ins Ziel des Goitzsche-Staffelmarathons. Ein respektabler sechster Platz und ein Zusammengehörigkeitsgefühl als Team waren Lohn der Mühe, sodass die Gruppe im nächsten Jahr gern wieder an den Start gehen will und sich trotzdem noch Steigerungsmöglichkeiten offen gehalten hat.

Mit diesem Marathon wurde gezeigt, dass es möglich ist, dass Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam an einer Sportveranstaltung teilnehmen können. Damit wurde ein wichtiges Ziel des Aktionsplanes Landkreis ABI und damit der UN-Behindertenrechtskonvention erfüllt. Wir wünschen uns weitere solcher inklusiven Events.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.