Waldrodung B91

Merseburg (Saale): MerseCenter | Protest gegen Waldrodung an der B91 - Aufschrei einer Merseburger Bürgerin

Mit Entsetzen habe ich das Vorhaben des Centermanagement des MerseCenter zur Kenntnis genommen. Es ist ein  Frevel an der Natur, da dieser Waldgürtel neben Lärmschutz auch noch ein wichtige Aufgabe für die Umwelt hat.
Es ist doch eine faule Ausrede, der Müllentsorgung durch die Waldrodung zu begegnen.
Es gibt viel einfachere Methoden z. B. einen Zaun setzen. Das Centermanagement sollte lieber dafür sorgen, dass Kunden wieder gern dieses Objekt aufsuchen. Mit dem vor längerem vorgenommenen Umbau hat das Management den Kunden meiner Meinung nach keinen Gefallen getan . Der Gastronomiebereich gleicht einer zugigen Bahnhofshalle, in der man sich nur sehr ungern länger aufhalten möchte. Der Betreiber des Eiskaffees kann mir leid tun, den eine gemütliche Atmosphäre sieht anders aus. Alles ist im Gastrobereich kalt und unpersönlich. Hier sollte das Management ansetzen, um Kunden zu gewinnen und nicht bei der Waldrodung, damit das Center besser sichtbar wäre.
Sollte die Waldrodung trotz erheblichen Widerstand der Bevölkerung erfolgen, dann werde ich mit Sicherheit das MerseCenter meiden.

E. Hauschke
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
7
Karl Gutmann aus Bad Dürrenberg | 25.10.2018 | 16:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.