Bürgerreporter aus drei Städten trafen sich in Wörlitz

v.l.Christine Schwarzer, Tilo Buschendorf und Gattin, Lothar Teschner und Gattin
Warum sind Sie Bürgerreporter? Das wurden wir einmal von unserer ehemaligen Betreuerin Jessica Hanack gefragt. Die Antworten waren unter anderem: Weil wir gern mit anderen Gleichgesinnten in Kontakt treten wollen. Jeder schreibt über seine Heimatstadt und freut sich auf die Kommentare anderer Bürgerreporter.
„Hmmm, lecker!", so lautete einmal ein Kommentar des Bürgerreporters Lothar Teschner, der meinen Bericht über selbstgeräucherte Forellen in Wörlitz las.
Da kam mir die Idee, Bürgerreporter zum gemeinsamen Fischessen nach Wörlitz einzuladen.

Am Samstag trafen sich mit mir Tilo Buschendorf aus Spergau und Lothar Teschner aus Merseburg mit ihren Gattinnen. Das Wetter war nicht gerade einladend, aber wir hatten trotzdem einen erlebnisreichen Tag. Der Wirt der Gaststätte „Seeblick" hatte eine Ausnahme gemacht und für Bürgerreporter Plätze reserviert. Aber zunächst wanderten wir zum Vesuv von Wörlitz (Insel Stein genannt). Der Stein wurde im 18. Jahrhundert im Auftrag des Fürsten Friedrich Franz von Anhalt errichtet. Grotten, Gänge und der künstliche Vulkan sind das Ergebnis einer Italienreise des Fürsten. Hier befindet sich auch der Tempel des Tages und der Nacht. Wir bestiegen den Vulkan und wurden mit einer tollen Aussicht belohnt.

Dann kam der Höhepunkt des Tages, das Forellenessen. Der Wirt begrüßte uns freundlich und hielt uns eine Schüssel frischgeräucherter Forellen entgegen.
Es schmeckte uns vortrefflich. Da Petrus gerade mal wieder einen Graupelschauer auf uns herniederließ, machten wir eine Schlossbesichtigung.
Wir erfuhren viel Interessantes über die Geschichte dieses Sommersitzes von Friedrich Franz von Dessau. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken am wärmenden Kamin.
1 4
2 5
1
1
2
4
4 6
2 3
4
4
1
6
3
2
1
3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 27.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
2.568
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 22.04.2017 | 18:29   Melden
11.679
Ralf Springer aus Aschersleben | 22.04.2017 | 19:02   Melden
18.169
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 22.04.2017 | 19:07   Melden
5.731
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 22.04.2017 | 19:22   Melden
4.052
Lothar Teschner aus Merseburg | 22.04.2017 | 19:37   Melden
6.965
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 22.04.2017 | 20:47   Melden
6.514
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 22.04.2017 | 20:51   Melden
6.965
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 22.04.2017 | 20:57   Melden
2.153
marlit rendelmann aus Halle (Saale) | 07.05.2017 | 16:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.