Dessauer Radler auf Entdeckungstour

Alle wollen in den Knast
Es ist ein sonniger Sonntag, als fast 200 Menschen mit Fahrrädern darauf warten, dass sich das Tor zum "Knast", der JVA Dessau, öffnet. Die seltene Gelegenheit durfte man sich nicht entgehen lassen.
In einem Vortrag wurde über die Geschichte des historischen Gebäudes berichtet. Es gab eine Vorschrift , welche Utensilien in einer Zelle sein müssen. Dazu gehörten: 1 Strohmatratze mit Strohkissen, 1 Wasserkrug, 2 Handtücher, 1 Kamm, 1Spucknapf und 1 Nachtgeschirr.
Heute gibt es Nasszellen.Die Fenster lassen keinen Blick nach außen zu. Nach einem Spaziergang im Außengelände, das inzwischen verunkrautet ist, waren alle froh, wieder "entlassen" worden zu sein.
In Zukunft sollen hier 30 abgeschobene Asylbewerber untergebracht werden. Dafür sind teure Umbauten notwendig.
Es folgten noch viele andere Stationen.
Im Georgium gab es einen kleinen Imbiss. Hier soll das Küchengebäude neu entstehen.
In der Gropiusallee, wo sich auch das Bauhaus befindet, konnte eine Musterwohnung besichtigt werden. Hier wohnten früher die Junkers- Ingeneure. Es sind viele kleinere Räume mit einem enormen Mietpreis.
Hochachtung vor einem jungen Paar, das die Villa Kämmerer wieder zu einem schönen Wohnhaus umbauen will. Zuletzt war hier das Hygieneinstitut. Danach ist der Bau völlig verrottet.
Noch viele andere Stationen folgten. Ein Lob den Organisatoren dieser jährlich stattfindenden Radtouren, die nicht nur von den Dessauern sehr angenommen werden.
2 2
1
1
2
3
2
4
2 2
2 3
2
2
4
2 4
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
11.722
Ralf Springer aus Aschersleben | 09.09.2018 | 22:41   Melden
4.066
Lothar Teschner aus Merseburg | 10.09.2018 | 18:51   Melden
5.745
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 11.09.2018 | 13:14   Melden
6.979
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 12.09.2018 | 06:52   Melden
802
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 21.09.2018 | 18:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.