Neuer Wasserturm wird zum Konzertsaal

Um den denkmalgeschützten Wasserturm am Dessauer Lutherplatz vor dem Zerfall zu retten, gründete sich vor genau zehn Jahren der "Verein zur Förderung und Erhaltung des Neuen Wasserturmes".
Viel wurde schon erreicht. Das Dach ist gedeckt und drei von vier Türmchen sind wieder auf dem Dach.
Der Innenraum kann gefahrlos betreten werden. Der Verein überlegte, wie der Turm jetzt genutzt werden könnte und hatte eine geniale Idee.
Es wurde ein Weihnachtssingen organisiert, an dem sich alle interessierten Dessauer beteiligen konnten.
Der Chor "Viva la musica" aus Dessau- Kochstedt unter der Leitung von Peter Arndt, hatte am Sonntag zum Singen eingeladen. Überraschend viele Dessauer waren gekommen, um in die Lieder einzustimmen. Ein gewaltiger Chor von etwa 200 Stimmen erfüllte den Raum.Texte wurden am Eingang verteilt. Damit keiner friert, gab es Glühwein kostenlos oder gegen eine kleine Spende.
Mit soviel Resonanz hatte keiner der Veranstalter gerechnet.
Die Leipziger Sängerin, Katrin Schlenstedt, begeisterte mit der Melodie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".
Der Weihnachtsmann war auch gekommen und sang selbst ein Lied.
Das Publikum spendete viel Beifall.
Eine neue Idee für den Turm ist geboren.
2 2
2
1
1
2
2
1
1
1
1
2
4
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Facebook | Erschienen am 19.12.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
10.749
Ralf Springer aus Aschersleben | 18.12.2016 | 21:43   Melden
781
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 18.12.2016 | 22:13   Melden
5.265
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 18.12.2016 | 22:59   Melden
6.419
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 19.12.2016 | 08:16   Melden
282
michael schwarzer aus Staßfurt | 26.12.2016 | 01:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.