Von der Mosigkauer Heide in die Kühnauer Heide mit dem Rad

Eigentlich wollte ich mit dem Rad nur einen kleinen Abstecher nach Dessau- Kochstedt machen. Mich interessierte was die fleißige Töpferin in dem kleinen Haus am Rande der Mosigkauer Heide neues geschaffen hat. Die" Zaungäste" gefielen mir besonders. Das ganze Haus und die Wiese davor ist mit bunten Figuren aus Ton geschmückt.
Nachdem ich die Fotos "geschossen" hatte, wollte ich den Ausflug beenden.

Es kommt meistens anders anders als man denkt

Ein mir bekanntes Ehepaar tauchte auf und wir beschlossen, den Kühnauer Park zu besuchen. Auf dem neuen Radwanderweg von Mosigkau nach Klein- Kühnau ging es nach Großkühnau. Unter einem Strauch sahen wir die ersten Schneeglöckchen.
Nach einer kurzen Mittagspause fuhren wir durch den Ort.
Hier erhebt sich eine bedeutende Kirche. 1828-30 erbaut, eine neuromanische-byzantrinische Kirche. Sie ist die erste dieser Art in Deutschland. Außerdem ist sie die einzige Polizeikirche in Sachsen-Anhalt.
Bald wird eine reparierte Glocke sie wieder zum klingen bringen.
Wir erreichten den Kühnauer Park.
Er liegt in reizvoller Lage am Kühnauer See.
Der Park bildet denwestlichen Abschluss des Dessau- Wörlitzer Gartenreiches.
Erbprinz Friedrich von Anhalt Dessau gestaltete den Park ab 1805.
Auf einem Hügel liegt das Weinbergschlösschen, ein klassizischtisches Bauwerk.
Es wird heute für Ausstellungen genutzt.
Vorbei am "Rapunzelturm" führte die Fahrt Richtung Dessau- Ziebigk.
Ein Obelisk zeigt den Durchgang eines Deiches an.
Er wird der "Spieß" genannt. Das Wort kommt aus dem griechischen "Bratspießchen". Er bildete früher den Abschluss des Kühnauer Parks.
Vorbei an der Ziebigker Kirche ging es wieder Richtung Heimat.
2 5
2 4
1
4
2 4
3
1
3
3
1
2
1
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
2.566
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 19.02.2017 | 18:36   Melden
18.092
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 19.02.2017 | 19:03   Melden
11.104
Ralf Springer aus Aschersleben | 19.02.2017 | 19:25   Melden
3.817
Lothar Teschner aus Merseburg | 20.02.2017 | 17:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.