Weihnachtsmarktbesucher stehen im Regen

Der Weihnachtsmarkt in Dessau scheint leergefegt zu sein. Das aber täuscht. Bei unangenehmen Regenwetter haben sich die Besucher in die Glühweinbuden zurückgezogen.
Der Weihnachtsmann wartet mit einem Fotografen auf die Kinder, die dann ihr Foto gleich mitnehmen können.
Auf der Bühne singt ein einsamer Sänger Weihnachtslieder von Frank Schöbel, zum Beispiel vom Weihnachtsbaum, der eine Witzfigur sein soll. Ja, so war das in DDR- Zeiten. Da haben die Menschen Zweige in den Stamm des Weihnachtsbaumes gebohrt, damit er einigermaßen dicht aussah.
Heute gibt es kein Problem, einen Weihnachtsbaum aus 600 Nordmanntannen auf den Markt zu stellen.
Die selbstgebastelteten Schneemänner nehmen es mit Humor und hoffen auf eine baldige weiße Pracht. Sie wurden von Kindern hergestellt und erfreuen jedes Jahr die Besucher.
Am Totensonntag bleibt der Dessauer Weihnachtsmarkt geschlossen.
2
1
1 2
1 2
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
5.240
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 25.11.2017 | 18:59   Melden
18.086
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 25.11.2017 | 19:03   Melden
6.404
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 25.11.2017 | 19:07   Melden
3.622
Lothar Teschner aus Merseburg | 25.11.2017 | 19:21   Melden
10.711
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.11.2017 | 20:22   Melden
6.404
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 25.11.2017 | 22:51   Melden
394
Steffen Kegebein aus Dessau-Roßlau | 26.11.2017 | 11:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.