Graureiher künden den Frühling an

Mit ihrem langen Hals können sie alles überblicken und in der Tiefe der Teiche Fische fangen
Wer den Dessauer Tierpark besucht, beobachtet meist nur die Tierarten, die im Gelände leben. Wirft man aber einen Blick über den Zaun am Schlangenhaus, kann man eine Reiherkolonie beobachten. Hochbeinig stehen sie in ihren Nestern. Meist sind sie mit Körperpflege beschäftigt.
Auffallend sind ihr langer Schnabel und ein besonders langer Hals. Sie bauen ihre Nester auf Bäumen und in der Nähe von Teichen.
Fische und andere Teichbewohner sind die Nahrung der Graureher.
Gefürchtet sind die Schreitvögel von Kleingärtnern. Wenn diese ihre Goldfische über den Winter gebracht haben,werden sie meist Opfer der Graureiher.
Da hilft es auch nicht, wenn die Gartenbesitzer metallene Reiher neben den Gartenteich stellen.
Trotzdem sind es majestätischwirkende Vögel, die man gern beobachtet.
2 3
3
1
1 3
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
5.454
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 30.03.2018 | 18:47   Melden
10.492
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 30.03.2018 | 19:29   Melden
6.624
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 30.03.2018 | 19:48   Melden
6.624
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 30.03.2018 | 20:02   Melden
18.092
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 31.03.2018 | 11:21   Melden
3.819
Lothar Teschner aus Merseburg | 01.04.2018 | 10:21   Melden
282
michael schwarzer aus Staßfurt | 07.04.2018 | 06:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.