Tierparkführung am Valentinstag

Mausoleum im Hintergrund

Das Liebesleben der Tierparkbewohner

Es konnte keinen geeigneteren Tag für eine Tierparkführung zu diesem Thema geben.
Marion Schüler, Oberpflegerin im Dessauer Tierpark, führte die Besucher zu den Tieren. Humorvoll berichtete sie über das Liebes- und Familienleben der verschiedenen Tiere.
Hirsch Heinrich zeigte stolz sein sechzehner Geweih. Es wiegt zehn kg.
Wenn er in der Brunst ist, ist er angriffslustig. Die Pfleger müssen vorsichtig sein.
Besonders interessant ist das Familienleben der Präriehunde.
Die Nagetiere bilden Kolonien. Es gibt Familienverbände. Jedes Jahr werden die Männchen getauscht. Da wurden die Besucherinnen und Besucher ganz neidisch.
Störche wurden gesichtet. Sind die schon zurück aus ihrem Winterquartier, so fragten wir. Die drei wurden im Tierpark aufgezogen und in die Freiheit entlassen.
Im Winter kommen sie in den Park zurück und bekommen ihr Futter. Ein Storch soll 27 Küken auf einmal in den Schnabel gestopft haben.
Max, das Shetlandpony, gehört zu den kleinsten Pferden. Früher mussten diese Tiere in englischen Bergwerken den Menschen dienen.
Die Tiere laufen unruhig hin und her, ein Zeichen, dass der Frühling naht.
Vor 60 Jahren wurde der Tierpark gegründet. Heute gehört er zu den schönsten.
1
2
1
1
2
1
1
1
2
2
2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
5.240
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 14.02.2017 | 18:56   Melden
10.718
Ralf Springer aus Aschersleben | 14.02.2017 | 19:24   Melden
2.538
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 14.02.2017 | 19:59   Melden
3.651
SUSANNE MEIER aus Raguhn-Jeßnitz | 15.02.2017 | 00:46   Melden
6.404
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 15.02.2017 | 08:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.