Schöne Niederlausitz - Urlaubstipp für den Sommer

Freilandmuseum Lehde: Typische Häuser der Wenden
Vergangenen Sommer verbrachten wir unseren Sommerurlaub im Spreewald. Von Dessau fährt man als Autofahrer nur ca. zwei Stunden bis in die wunderschöne Niederlausitz.
Landschaftlich sowie kulturell hat dieses geschützte Gebiet so viel zu offenbaren, dass die drei Wochen Urlaub nicht reichten, um wirklich alles zu erkunden.
Leicht hatten es die Niederlausitzer nicht immer. Zu NS-Zeiten durfte das Völkchen seine Sprache nicht öffentlich sprechen. Das Sprachgut ging leider beträchtlich zurück. Deshalb lauschten meine Ohren vergeblich nach ein paar Sätzen auf wendisch. In Burg bekamen wir letztendlich ein paar der gewünschten Sprachproben zu hören. Glück gehabt! Die junge Generation lernt das Wendische in der Schule. Gut so!
Auch verschwanden im Zuge des Braunkohletagebaus beträchtliche Landtriche der Region. Wohnhäuser sowie Denkmäler fielen den Baggern zum Opfer. In der rekonstruierten Slawenburg in Raddusch wird die Geschichte dieser Region lebendig dargestellt.
Möge die Kultur den Wenden immer erhalten bleiben!
1
1
2
1
1
2
1
1 2
1
1
2
1
1
1 1
1
2
1
2
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1 1
1
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
5.239
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 31.03.2018 | 10:35   Melden
6.404
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 31.03.2018 | 10:45   Melden
781
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 31.03.2018 | 15:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.