(Noch) ein besonderer Tag in der Hohen Tatra (1988)

Bei Lysa Polana
Auch am 22. Juli 1988 ging es früh los, mit dem Bus von Strba über Poprad nach Lysa Polana an der polnischen Grenze. Und dann begann die Überquerung des Hauptkamms der Hohen Tatra von Norden nach Süden. .Schließlich ging es von Tatranska Polianka mit der Tatrabahn und per Bus von Poprad nach Strba zurück. - Ein einmaliges Erlebnis, was sicher auch die digitalisierten Dias zeigen können.








/Beschriftung folgt!)
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
10 Kommentare
7.134
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 09.12.2017 | 11:14   Melden
12.529
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 09.12.2017 | 11:20   Melden
18.305
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 09.12.2017 | 11:42   Melden
598
Gerlinde Klemm aus Halle (Saale) | 09.12.2017 | 13:07   Melden
14.635
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 09.12.2017 | 14:59   Melden
19.662
Peter Pannicke aus Wittenberg | 09.12.2017 | 18:55   Melden
5.127
Gisela Ewe aus Aschersleben | 09.12.2017 | 21:49   Melden
11.917
Ralf Springer aus Aschersleben | 09.12.2017 | 22:06   Melden
6.577
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 10.12.2017 | 18:57   Melden
12.529
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 10.12.2017 | 22:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.