Die Selketalbahn wird 130 Jahre alt, das ist kein Grund zu feiern.

Auf Anfrage wird die HSB dieses Jubiläum nicht feiern.

Am 7. August 1887 wurde der erste Streckenabschnitt von Gernrode nach Mägdesprung als erste Schmalspurbahn im Harz eröffnet. In den Jahren darauf wurde die Strecke bis 1892 schrittweise verlängert. Erst über Alexisbad nach Harzgerode, dann über Güntersberge bis nach Hasselfelde.

Die Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft (GHE) hat die Bahnstrecke gebaut, um die Erzgruben, Hüttenwerke, Sägewerke und anderen Fabriken im Inneren des Harzes an das umliegende Eisenbahnnetz anzuschließen.

Die Streckenführung der Bahn in Spurweite von 1000 mm (Meterspur) folgt über mehrere Kilometer dem Flüßchen Selke. So bekam die Anhaltische Harzbahn im Volksmund den Namen Selketalbahn.

Mehr Informationen gibt es hier: www.selketalbahn.de/geschichte.htm
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
2.986
Roland Worch aus Aschersleben | 12.05.2017 | 14:51   Melden
524
Olaf Pflüger aus Gernrode | 12.05.2017 | 16:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.