Kunsthandwerk am Dom

Das bunte Markttreiben auf dem Domplatz von Halberstadt. Im Hintergrund wird jetzt der Nordturm des Domes saniert.
Halberstadt: Domplatz |

Tonkunst verschiedener Arten

Tonkunst ganz anderer Art war am Wochenende auf dem Domplatz von Halberstadt zu finden. Eine bunte Vielfalt an Farben und Formen brachten über 50 Keramikwerkstätten aus ganz Deutschland mit und boten diese zum Verkauf an. Außer dem Töpferhandwerk waren auch Korbflechter und Blaudruckhersteller angereist.
Die große Glocke " Domina ", die jetzt im Halberstädter Dom hängt, wurde im Jahr 1999 unter freiem Himmel auf dem Domplatz gegossen und spielte an diesem Sonnabend gleich zweimal eine Rolle. Stunden nachdem das Geläut der " Domina " verklungen war, sollte das High Light stattfinden. Gegen 22.30 Uhr wurde die Skulptur der "Domina " vom
Keramik-Künstler Reinhard Keitel enthüllt. Den Rohling hatte die Firma Keitel in Weimar hergestellt und unbeschadet nach Halberstadt transportiert.
Der Brennofen ein Eigenbau der Firma hat die Skulptur in ca. 14 Stunden auf 1200 Grad Celsius erhitzt und mit einem Kran wurde dann die Ofenhülle angehoben. Zu Tage kam das Kunstwerk.
Rund um dieses Ereignis gab es eine Musik- und Lichtshow.
Einen grossen Beifall gab es von den Zuschauern für die eindrucksvollen Momente.
Jede Keramik-Skulptur ist ein Unikat und bei dessen Entstehung dabei zu sein, ist unvergesslich.
4 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.