Herbstkonzert des Sinfonischen Musikschulorchesters Sachsen-Anhalt

Tjada Böhm (stehend) und Alexander Ramm (stehend)
Dank der "MZ" wurde ich auf o.g. Herbstkonzert der Musikschüler aufmerksam. Die Teilnehmer dieses Orchesters interpretierten Werke von Charpentier ("Prelude aus dem "Te Deum"", Pablo de Sarasate "Zigeunerweisen für Violine und Orchester op. 20, die Sinfonia D-Dur op. 24 von Vorisek, die "Schwedischen Tänze op. 63" von Bruch, George Gershwin's "Cuban Oveture" und "The Phantom of the Opera". Die Musikschüler zeigten ihr exzellentes Können: allen voran Tjada Böhm auf ihrer Violine. Die Zuschauer belohnten die Leistungen aller mit Standing ovationes. Fazit: Note 1 für alle, die unter ihrem Dirigenten Alexander Ramm für das interessierte Publikum, Gäste und Angehörige musizierten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.