Hey, Mr. Parkinson!

Heute schaute ich mir die Revue „Hey, Mr. Parkinson“ im Neuen Theater hier in Halle an. Schauspieler, Musiker und an Parkinson erkrankte Menschen waren die Akteure.
Der Kampf gegen die Symptome der chronischen Krankheit, das Leid, was er über die Betroffenen bringt, wie sie ihn erst ignorieren, daran verzweifeln bis sie ihn letztlich annehmen, mit ihm leben lernen, wird in beeindruckenden Liedern besungen.

Im Dunkeln kam er sah
und siegte
zog mich aus und ging tief
unter meine Haut
tief in meinen Leib hinein
den er bekriegte
so tief – tiefer als du je so
mein Weib.
Da zog er ein und hat sein
Nest gebaut
I‘m singing with my tears
I‘ weeping loud


Der Komponist und Texter der Lieder heißt Thomas Hertel. Ein Mensch, der ebenfalls an dieser Krankheit leidet. Der Krankheit, die ihn an manchen Tagen fest im Griff hat. Auch heute Abend. Er konnte bei der Aufführung nicht dabei sein.
Hinter einem durchsichtigen Vorhang spielten die erkrankten Menschen ihre Rolle.
Ihr Anderssein hat mich sehr berührt und zum Weinen gebracht. Eine Darstellerin hinter dem Vorhang war meine Schwester.
Übrigens: Anders sind wir alle!
Wer möchte: Morgen, den 16. Mai 2018 findet 19.00 Uhr eine zweite Vorstellung im Hallenser Neuen Theater statt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
12.532
Ralf Springer aus Aschersleben | 16.05.2018 | 23:05   Melden
3.800
SUSANNE MEIER aus Raguhn-Jeßnitz | 18.05.2018 | 13:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.