Lichterfee, Luther, Kardinal, Händel auf dem Wintermarkt

Fleißige Helfer beim Ausrichten der Teelichter
Obwohl das Lichterfest schon eine Weile her ist, fehlte ihm doch noch das i-Tüpfelchen. Die Citygemeinschaft, Ausrichter des Lichterfestes, ließ sich aber genau diese Quintessenz nicht nehmen und so traten neben der Lichterfee mit den Saaleteufelchen auch die Gruppe Quinta-X-Essentia des Hallischen Hansevereins unter anderem auf. Die Lichterfee brachte das abendliche Halle durch ihr Kostüm inmitten einer Kerzenlichtpracht mit 15.000 Teelichtern zum Leuchten, während kurz zuvor um 18:00 Uhr der Nachtwächter, Luther, Kardinal Albrecht und Händel sich ein Stell-Dich-Ein gaben. Die Hansemagd Ketlin begleitete die vier Herren und stellte sie den zahlreichen Zuschauern vor. Sogar Tetzel, der Ablasshändler des 16. Jahrhunderts, ließ es sich nicht nehmen, auch vorbeizuschauen und wurde prompt von Luther wieder einmal vertrieben. (Film hier) Geschichte lässt sich nun mal nicht verbiegen. Das bunte Programm wurde von der Mahumane Gang und dem Mädchenchor Halle-Neustadts begleitet. So war nach einer Stunde aber schon alles vorbei und die zahlreichen Zuschauer hatten nun auch das i-Tüpfelchen gesehen. Den Lions Club und den Citymanager freute es und der verregnete Tag im November beim Lichterfest war vergessen. Freilich hatten sich die zahlreichen Helfer, das THW, die Feuerwehr sich seit 15:00 Uhr auf dieses Tüpfelchen intensiv vorbereitet, aber das ist auch schon wieder Geschichte. Es bleibt somit ein Highlight des Wintermarktes 2017/2018, der am Sonntag zu Ende geht.
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 24.01.2018
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
14.369
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 06.01.2018 | 08:33   Melden
800
Gabriele Degen aus Halle (Saale) | 06.01.2018 | 11:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.