Making Of HALLEGESTALTEN #2: Denkmal in Not!

Das Vereinshaus des AKI in der Schmeerstraße 25 (Foto: Emil Löber)

In einem großen Online-Projekt beschäftigen wir, 11 Studierende des Master-Studiengangs MultiMedia & Autorschaft, uns mit den STADTGESTALTERN in Halle (Saale). Im "Making Of" wollen wir euch die Storys hinter unseren Beiträgen näherbringen und zeigen, was euch beim Launch im März erwartet.

>> Mehr zum Projekt gibt's hier!

#2: Retten statt abreißen!

von Juliane

Stadtgestalter? Wer oder was soll das denn sein? Als ich diesen Begriff in unserem Seminar das erste Mal bewusst wahrgenommen habe, war für mich klar, dass es sich dabei um etwas Sichtbares oder jemanden, der die Stadt sichtbar und aktiv gestaltet, handeln muss.

Zugegeben, mit dem Finden eines konkreten Themas habe ich mich zunächst schwergetan und mir darum immer wieder die Fragen gestellt: Was prägt eine Stadt? Was gestaltet ihr Aussehen?

Eher zufällig bin ich dann auf die Seite des Arbeitskreises Innenstadt e.V. gestoßen, einem Verein, der sich seit 1983 der Rettung von Baudenkmalen und historischen Bauten verschrieben hat. Schnell war mir klar, dass es sich hier nach meiner Definition um das Paradebeispiel eines Stadtgestalters handeln muss.

Nichts prägt und erzählt die Geschichte einer Stadt besser als ihr bauliches Erscheinungsbild. Jedes Haus hat eine, zum Teil Jahrhunderte alte, Geschichte hinter sich und war Schauplatz gesellschaftlicher Begebenheiten. Mit dem Abriss eines historischen Hauses wird der Stadt nicht nur ein Bauwerk, sondern ein Teil ihrer Geschichte und ihrer unverwechselbaren Gestalt genommen.

Die Geschichte, die ein Haus erzählen kann, spürt man beim Betreten des Vereinshauses des AKI in der Schmeerstraße 25, einem alten nur vier Meter breiten Fachwerkhaus, das vor dem Verfall gerettet wurde. An diesem einzigartigen Ort treffen sich die Vereinsmitglieder verschiedenen Alters und unterschiedlicher beruflicher Hintergründe jede Woche, um gemeinsam etwas zu bewegen. Wurde früher oftmals noch selbst Hand an alten Bauwerken angelegt, so konzentriert sich die Arbeit heute auf Öffentlichkeitsarbeit. Aber auch der Verein Schwemme e.V. wird tatkräftig unterstützt, um das alte Brauereigebäude an der Saale vor dem Verfall zu retten. Neben der alten Schwemme gibt es aber noch ein weiteres Herzensprojekt des Vereins mit einer spannenden Geschichte.

Welches Bauwerk das ist und welche Gebäude in Halle noch vor dem Verfall gerettet werden müssen erfahrt ab dem 3. März auf www.hallegestalten.de erfahren!
Gibt es Gebäude die von der Zeit gezeichnet sind und euch besonders am Herzen liegen? Oder habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingsgebäude in der Stadt?
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 06.02.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
59
Stadtgestalten Halle aus Halle (Saale) | 27.01.2017 | 14:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.