Sakkokauf in Halle – ein Alptraum !!

Hallo liebe Hallenser,
Sohnemann hat ein freudiges Ereignis angekündigt, im Mai wird geheiratet. Erst voller Freude und dann, was ziehe ich an? Okay, eigentlich alles vorhanden, aber ein neues Sakko muss es unbedingt sein. Als fröhlicher Rentner ging es einen ganzen Tag lang in die hallesche Innenstadt zum Shoppen. Alle renommierten Modehäuser habe ich besucht um ein „Salesakko“ von guter Qualität zu finden – ohne Erfolg! In kleinen Modeboutiquen gab es natürlich Topmodelle zu „unerschwinglichen“ Preisen. Was macht ein technisch begabter Senior – richtig, er besucht das Internet. Und siehe da, unsere halleschen Modehäuser hatten ein super Angebot. Wenn man aber auf den Button drückt „Filialverfügbarkeit prüfen“ kommt man zu der Erkenntnis, hier in Sachsen-Anhalt gibt es diese tollen Angebote in keiner einzigen Filiale. Das geht erst ab Hannover los! Ein Exemplar war noch in Leipzig vorhanden! Ja, was sagt uns das. Hier kann glaube jeder seine eigenen Schlussfolgerungen ziehen. Also bestellte ich zahlreiche Sakkos im Internet sehr zur Freude meiner netten Postfrau. Hier gleich ein öffentliches Dankeschön an sie! Wir haben immer gegenseitig Pakete ausgetauscht, Sendungen und Rücksendungen! Und ich habe bei einem Ableger eines halleschen Modehauses in Hamburg mein Markentraumsakko nach drei Wochen Suche gefunden; preiswert im Sale, in top Qualität.
Schlussfolgerung für alle Personen ab 60 – besucht eine Weiterbildung für Internetrecherche und ihr bekommt alles, was ihr haben wollt ohne stundenlang erfolglos durch Halle zu rennen. So war es jedenfalls im Falle meines Sakkos!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.