Sonntagsspaziergang...

zur Ziegelwiese und entlang der Saale
Viele Menschen waren am Nachmittag unterwegs. Endlich, nach der strengen Kälte, hatte sich die Luft auf 8°C erwärmt bei schönstem Sonnenschein. Auf dem gefrorenen See der Ziegelwiese tummelten sich die Erwachsenen mit ihren Kinder, manche mit Schlittschuhen, und etliche Hunde.
Der Spaziergang am Riveufer bis hin zur Burg Giebichenstein war voller freudiger Momente. Enten und Nutrias tapsten über die gefrorenen Stellen der Saale, an den Kiosken standen Menschenschlangen, um Kaffee, Glühwein oder eine Bockwurst zu genießen. Die Bootsschenke „Marie Hedwig“ und der Biergarten in der Nähe des Heinefelsens konnten nicht über Besucher klagen. An der Giebichensteinbrücke posierten wieder einmal Pferd und Kuh, die Symbole für Stadt und Land, für ein Foto. Die teilweise gefrorene Saale gab dem allen eine romantische Nuance.
3
1
2
1 2
2 1
1
1 1
1 2
1 1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
14.304
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 04.03.2018 | 22:00   Melden
10.555
Ralf Springer aus Aschersleben | 05.03.2018 | 00:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.