... die Wartburg ein historischer Ort - Luther als Junker Jörg - Luther Teil II

... die Wartburg ein Wahrzeichen der deutschen Geschichte ...
 
... die Zugbrücke - der Eingang zur Burg ...
Eisenach: Wartburg |

Luther ist allgegenwärtig!

Meine Erlebnisse zu den Lutherfeierlichkeiten zum 500. Jahrestages des Thesenanschlages begannen am 30.10.2016 in Wittenberg, darüber berichtete ich hier: (bitte folgen Sie dem Link:Luther I)

Luther I

Luther traf am 16. April 1521 in Worms ein. Er wird auf dem Reichstag zu Worms mit der Bannbulle belegt, wird aber nicht gleichzeitig in Haft genommen, da ihm 21 Tage freies Geleit gewährt wurden. Auf der Rückreise lässt Kurfürst Friedrich der Weise Luther am 4. Mai durch seine Häscher entführen und wurde nach Eisenach auf die Wartburg gebracht. Luther war vorher davon in Kennrnis gesetzt worden. Auf der Wartburg weilte er als Junker Jörg. Er übersetzte in nur elf Wochen das Neue Testament aus dem Griechischen ins Deutsche.

Viel später übersetzte er auch das Alte Testament der Bibel. 1534 erscheint die erste Gesamtausgabe der Bibel.

Im September 2017 besuchten wir die Wartburg in Eisenach.  Dort  war eine große Ausstellung im Rahmen des Lutherjahres im Mai 2017 eröffnet worden. Es war nicht gestattet, diese Ausstellung filmisch/fotomäßig zu dokumentieren.
Ich zeige einige Bilder von der Wartburg. Folgen Sie mir nach Thüringen, auf die Wartburg in der Nähe von Eisenach. Die Entfernung auf den Autobahnen von Halle nach Eisenach beträgt ca. 120 km.


Historische Betrachtungen zur Wartburg:

  • Gründung um 1067 von Ludwig dem Springer, Graf vom Schloss Reinhardtsbrunn bei Friedrichroda.

  • Seit 1999 gehört die Wartburg zum UNESCO-Weltkulturerbe
  • Diie Wartburg in ihrer heutigen Gestalt wurde zum größten Teil im 19. Jahrh. neu erbaut auf wenig erhaltenen Fundamenten - ein wesentlicher Förderer des Aufbaus war Großherzog Carl Alexander von Sachsen-Weimar - Eisenach..
  • Im Mittelalter von 1211 bis 1227 lebte die später heilig gesprochene Elisabeth (ungarische Königstochter) auf der Burg, die spätere Frau vom Landgraf Ludwig IV.
  • Martin Luther lebte auf der Burg als Junker Jörg in einer spartanisch eingerichteten Stube über dem ersten Burghof.
  • Auf der Wartburg waren der Hochadel und die kirchlichen Würdenträger die Herren der Burg.
  • Hermann I. 1190 bis 1210 versammelte die Minnesänger und Künstler auf der Burg. Der Sängerkrieg ist eine Fiktion und nicht belegt.
  • Goethe war häufiger Gast der Wartburg und erörterte Pläne für ein Museum.
  • Deutsche Studentenverbindungen und Burschenschaften trafen und treffen sich in Abständen auf der Wartburg.
  • Ab 1853 begann der Wiederaufbau der Wartburg überwiegend aus rotliegendem Sandstein aus der Nähe von Gotha.
  • Im Palas der Burg ist ein Festsall, ein hervorragender Konzertsaal, dessen Entstehen auf das Betreiben von Franz List zurückgeht.
  • Richard Wagner komponierte seine berühmte Oper "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg", dessen Inhalt und Handlung sich auf der Wartburg abspielen sowie in der Nähe von Eisenach, in den Hörselbergen. In denen die Liebesgöttin Venus wohnte. Ihr erlag Tannhäuser. In Rom bekam er keine Absolution seiner "schändlichen" Tat erteilt und Elisabeth zerbrach an der Liebe zu Tannhäuser.....

 ►Folgen Sie meinen Fotos"Auf den Spuren zur Erkundung der Wartburg".  Die Fotos sind untertitelt, so dass detailgetreue Informationen gegeben werden können.
Beim Aufzoomen entdecken weitere Details - Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Rundgang auf und in der Wartburg!



 











1
1
2
1
1
2
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
7 Kommentare
18.087
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.11.2017 | 10:05   Melden
6.404
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 26.11.2017 | 10:40   Melden
18.324
Peter Pannicke aus Wittenberg | 26.11.2017 | 11:04   Melden
3.622
Lothar Teschner aus Merseburg | 26.11.2017 | 11:54   Melden
6.915
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 26.11.2017 | 15:49   Melden
7.989
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 26.11.2017 | 21:09   Melden
14.361
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 27.11.2017 | 03:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.