Ehemalige Volksmariner treffen sich in Hettstedt

Der Träger dieser Mütze war Angehöriger der 1. Flottille mit Standort Peenemünde

Es war wieder soweit. Das jährliche Treffen ehemaliger Volksmariner fand am 4.März in Hettstedt statt.

Dieses jährliche Treffen ehemaliger Angehöriger der DDR Teilstreitkraft Volksmarine ist inzwischen eine nicht mehr wegzudenkende lockere Veranstaltung.
Die Herren kommen allesamt aus der näheren Umgebung wie Halle, Eisleben, Helbra,Merseburg usw.
Hier werden keine großen Reden gehalten, sondern Erinnerungen ausgetauscht.
Es ist eigentlich ein musikalischer Frühschoppen, bei dem der Shanty-Chor vom Chor der Walzwerker für den entsprechenden musikalischen Rahmen und die Besatzung vom Hotel Restaurant "Zum Alten König" für leckeres Essen und lecker Bierchen sorgte.

Die meisten leisteten ihren Dienst in den sechziger und siebziger Jahren als Soldat oder Unteroffizier auf Zeit ab.

Erst nach der Wende organisierten sich viele dieser Leute in Marinevereinen.
In diesen Vereinen sind anders wie in den westdeutschen Vereinen alle Sparten der Seefahrt wie Handelsflotte,Fischerei und Volksmarine der DDR aber auch der Deutschen Kriegsmarine organisiert.

In der DDR gab es keine Marinevereine und keine Bordgemeinschaften und deshalb ist es um so erstaunlicher, dass sich Leute organisieren deren aktive Zeit schon eine Ewigkeit her ist.
Diesen Leuten ist durchaus bewusst, dass es nur eine Frage der Zeit ist und diese Treffen als auch die Marinevereine hier im Osten sind Vergangenheit.
Es gibt keinen Nachwuchs.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.