Gernrode mit Osterteich, Heilgenteich, Försterblick und Osterblick

Gernrode: Bahnhof Gernrode | Bei herrlichem Winterwetter, allerdings ohne Schnee, trafen sich die Wanderfreunde des Harzklubs Quedlinburg, unter der Leitung von Manfred Böhm, auf den Parkplatz am Osterteich in Gernrode. Vorbei an dem Badeteich Osterteich gelangten wir durch den Ostergrund zum Heiligen Teich. Nach einer kurzen Pause wanderten wir im Ostergrund , immer an den Ufern des Wellbaches, bis zu unserem Rastplatz, weiter. Dieser Rastplatz befindet sich, an der L123 gelegen, gegenüber der Haltestelle Sternhaus - Haferfeld. Da bis zum Eintreffen der Selketalbahn noch etwas Zeit war, legten wir eine ausgiebige Pause ein. Kurz nach 11 Uhr war es dann soweit, das der mit einer Dampflock bespannte Zug von Gernrode kommend, an uns vorbei, in Richtung Mägdesprung weiterfuhr. Da leider kein Schnee lag, füge ich zwei Bilder von einer früheren Wanderung bei.

am Försterblick

Von dem Rastplatz wanderten wir über das Haferfeld zum Försterblick. Einen wunderschönen Ausblick auf Gernrode konnten wir von hier genießen. Am Försterblick wurden die Stempelfreunde unter den Wanderern mit einem Stempel belohnt.

das einzelne Bäumchen

Nach einer Rastpause wanderten wir weiter zu dem Aussichtspunkt mit dem seltsamen Namen - Einzelnes Bäumchen. Da sehr viele Bäume an dieser Stelle waren, konnten wir das "einzelne Bäumchen" nicht erkennen. Statt dessen, fanden wir am Aussichtspunkt eine vermutlich sehr alte Steinbank vor. Die schon recht schwer zu entziffernden Inschrift lautet: Dem Gedächtnis von Max Baldamus. Nach meinen Recherchen war der Stifter dieser Steinbank der Berliner Max Baldamus. Nähere Informationen könnte man sicherlich noch in Gernrode erhalten. Eine Informationstafel in der Nähe dieser Bank wäre sicherlich hilfreich. Nach der Überquerung der L123 kamen wir am ehemaligen Ferienheim "Fritz Heckert" vorbei. Es tat schon weh, an den früher schmucken auch architektonisch schönen, jetzt fast zu einer Ruine verkommende Ferienheim, vorbei zu gehen. Das letzte Ziel unserer Wanderung war der Osterberg mit dem Osterblick. Von der dort befindlichen Schutzhütte hat man normalerweise einen schönen Ausblick auf Gernrode und den Vorharz. Leider hatte sich die Fernsicht verschlechtert, sodass diesmal die Aussicht etwas eingeschränkt war. Ein steiler Weg führte uns zurück zum Parkplatz. An unseren Wanderleiter geht wieder ein großes Dankeschön für diese schöne gut 12 km lange Wanderung.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
20.131
Peter Pannicke aus Wittenberg | 23.12.2016 | 02:06   Melden
340
Helmut Zeitzmann aus Quedlinburg | 30.01.2017 | 20:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.