101. Brockenaufstieg (3.2.18)

Diesmal wieder mal von Schierke, genauer über die alte Bobbahn und die Brockenstraße, ging es heute erneut auf den Brocken.

Vom 100. Aufstieg am 30.12.17 wußte ich, daß das Schwarze Schluftwasser durch die zeitweilige Schneeschmelze über das Ufer getreten war und daher das Eckerloch sehr vereist ist.

Der Wetterbericht prophezeite zwar schlechtes Wetter, aber dafür gibt's ja entsprechende Kleidung.

Umso positiver war ich überrascht, daß es erstens trocken und zweitens nicht allzu kalt und windig war. Besser noch- die Sonne kam heraus und wärmte fast ein wenig. Erst kurz vor dem Gipfel machte der Brocken seinem Ruf, seine Wetterbedingungen innerhalb kürzester Zeit zu ändern, alle Ehre und dichter Nebel zog auf.

Zum Glück hatte ich aber hatte ich schon ein paar Schnappschüsse im Kasten, denn eben waren der Wurmberg, die Hohneklippen und das grüne Harzvorland um WR-Hasserode und Ilsenburg noch zu sehen.

Also in der Herberge Stempel holen und einmal den Rundweg ablaufen, Foto vor dem Brockenstein und im einsetzenden starken Schneetreiben über den Königsberger
Weg zurück nach Schierke.

Was war ich froh, daß ich sehr zeitig aufgebrochen war und nicht wie ursprünglich geplant,
gegen 10 Uhr nach ausgiebigen Frühstück.

Alles in allem - ein gelungener Tag !
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
7.984
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 04.02.2018 | 18:18   Melden
1.325
Kurt Kuchinke aus Ilberstedt | 04.02.2018 | 18:33   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.