Sonderausstellung im Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben

Wann? 07.05.2018 bis 15.10.2018

Wo? Kloster und Kaiserpfalz Memleben, Thomas-Müntzer-Straße 48, 06642 Kaiserpfalz DE
Sonderausstellung WISSEN und MACHT im Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben
Kaiserpfalz: Kloster und Kaiserpfalz Memleben | Auf TRIAS-Tour rund um Nebra - ❽ Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben
Am 7. Mai wurde diese bemerkenswerte Sonderausstellung eröffnet:

WISSEN+MACHT – DER HEILIGE BENEDIKT UND DIE OTTONEN

Wir waren bei der offiziellen Eröffnung als zwei der recht wenigen Besucher dabei und wieder tief beeindruckt.

Ausgerüstet mit einem Audioguide, welches eine Erläuterungen zum Kloster selbst und zur Sonderausstellung gab, zogen wir los. Es war einfach nicht möglich sich alles anzuschauen und anzuhören. So konzentrierten wir uns auf die Sonderausstellung . (Der erworbene Ausstellungsführer wird mich zu Hause noch einige Zeit beschäftigen).

Sehr erstaunt war ich über die Rolle von Schinkel:
„Dass in Memleben nun Geschichtsunterricht in schönster Form erlebt werden kann, ist übrigens einem Preußen zu verdanken: Karl Friedrich Schinkel. Ohne den aufmerksamen Baumeister, der auch als einer der ersten Denkmalpfleger Deutschlands gilt, wäre das Kloster womöglich für alle Zeiten verloren gewesen. 1833 hatte Schinkel die Reste der ehemals prächtigen Anlage entdeckt und vor dem totalen Verfall gerettet. Dabei schrieb er am 13. Juli 1833 noch skeptisch in sein Tagebuch: „... die Nutzung der Krypta als Kartoffelkeller ist sehr unpassend, aber leider zur Zeit nicht abzustellen.“ Es gelang indes doch. König Friedrich Wilhelm IV. veranlasste aufgrund von Schinkels Hinweisen, den oberen Chor mit großen Bodenplatten auszulegen. So konnte die darunterliegende Krypta geschützt werden, die heute Besucher aus aller Welt fasziniert“
Quelle: Müßiggang ist der Feind der Seele

Besondern gefallen hat uns auch ein Film über mittelalterliche Musik. Darum habe ich mit meiner Kamera auch einen Teil aufgenommen.
Siehe:„montalbâne “-Ensemble
Für die Sonderausstellung hat das „montalbâne “-Ensemble drei Stücke eines Antiphonars (liturgisches Buch für das Stundengebet der Kirche) aus dem Kloster Posa in der Krypta in Memleben eingesungen
Das »montalbâne Ensemble« ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen in Mitteldeutschland (Goseck) ansässigen Musikern mit internationalem Renommee, die sich auf mittelalterliche und traditionelle Musik spezialisiert haben, und »montalbâne«, einem der innovativsten Festivals für mittelalterliche Musik in Europa, seit über 20 Jahren organisieren
Quelle:Kloster Memleben Reise durch Jahrhunderte

Erst bei unserem weiteren Rundgang fiel uns auf, dass dieser Film in der Krypta des Klosters Memleben aufgezeichnet worden ist.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
498
Gerlinde Klemm aus Halle (Saale) | 21.05.2018 | 11:23   Melden
6.372
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 06.07.2018 | 09:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.