BSV benötigen diesmal am Sonntag Unterstützung von den Rängen

Klostermansfeld/ Die Winterferien in Sachsen-Anhalt sind vorbei und deshalb geht es für den BSV 1928 Klostermansfeld nach einer kleinen Pause wieder weiter im Spielbetrieb. Die Heimspiele des BSV finden an diesem Wochenende ausnahmsweise am Sonntag statt, da die Benndorfer Sporthalle am Samstag bereits belegt ist.

Die erste Männermannschaft empfängt dann am Sonntag um 17 Uhr den TSV Leuna in der Bezirksliga. Nachdem die Klostermansfelder eine Serie von drei Niederlagen in Folge hinter sich haben, wollen sie diese durchbrechen und endlich wieder Punkte einfahren. Gegen den Tabellenletzten könnte man denken, sollte das keine Hürde darstellen. Das stimmt aber so gar nicht, denn im Hinspiel mussten die Männer des BSV hart dafür arbeiten, dass sie mit einem 33:30 Erfolg die Heimreise antreten konnten. Es wird deshalb keine Selbstverständlichkeit sein, dass die Punkte am Sonntag in Benndorf bleiben. Aber natürlich wird die Mannschaft alles dafür tun, dass es so sein wird. Besonders wachsam wird man beim BSV auf den Rückraum der Gäste aus Leuna sein müssen. Das bedeutet man muss eine sehr bewegliche Abwehr auf die Beine stellen, die gegen die Wurfstarken Gäste früh raustritt und dabei nicht den Kreisläufer aus den Augen verliert. Damit wird es keineswegs ein einfaches Spiel für den BSV Klostermansfeld, der sich endlich wieder nach oben orientieren will und nicht noch weiter abrutschen will in der Tabelle.
Ganz anders sind dagegen die Vorzeichen in der Partie ab 15.15 Uhr zwischen der zweiten Männermannschaft des BSV und dem TSV Leuna II in der Kreisklasse. Der Tabellendritte aus Leuna spielt eine gute Runde und konnte aus das Hinspiel für sich entscheiden. Doch da waren die Klostermansfeld noch nicht eingespielt und machten noch den einen oder anderen Fehler zu viel im Spielaufbau. Das hat sich nun im Laufe der Zeit geändert und wie gut das Team mittlerweile zusammengewachsen ist, zeigt der Erfolg gegen den VfB Bad Lauchstädt II. In einem Nachholspiel konnte man die Lauchstädter mit 28:24 besiegen und damit zum Mittelfeld der Kreisklasse aufschließen. Der BSV kann deshalb mit Selbstvertrauen in die Partie gehen. Die Punkte sollen auch diesmal in Benndorf bleiben, damit der zweite Heimerfolg der Saison gefeiert werden kann.
Ebenfalls am Sonntag darf die weibliche Jugend D in der Bezirksliga ran. Um 13.45 Uhr empfängt der BSV ebenfalls den TSV Leuna. In der Hinrunde konnte der BSV seinen ersten und bisher einzigen Erfolg feiern und will dieses Erlebnis nun wiederholen.
Bereits am Samstag ist die weibliche Jugend B des BSV Klostermansfeld in der Anhalt-Süd Liga gefordert. Hier kommt es zu einem wichtigen Duell im Kampf um das Podium und den dritten Rang. Der BSV wird ab 17 Uhr bei den Gastgebern des HSV 2000 Zerbst auflaufen. Der BSV als Tabellendritter will seine Position in der Tabelle natürlich gegen den HSV (4.) verteidigen. Mit einem Sieg könnten sich die jungen Klostermansfelderinnen vom HSV Zerbst ein wenig absetzen und sich einen psychologischen Vorteil verschaffen. Denn schon eine Woche später wird es das Rückspiel dieser Partie in der Benndorfer Sporthalle geben. Im Wettkampf um die Podiumsplätze folgen für den BSV also zwei sehr wichtige Wochenenden. Wenn man aus diesen erfolgreich herausgeht, kann sich die Mannschaft einen guten Grundstein legen für die darauf folgenden sechs Spiele in der Anhalt-Süd Liga.

Spiele am Wochenende


17.02.18
weibliche Jugend B - Anhalt-Süd Liga:
17 Uhr HSV 2000 Zerbst : BSV 1928 Klostermansfeld

18.02.18
weibliche Jugend D - Bezirksliga:
13.45 Uhr BSV 1928 Klostermansfeld : TSV Leuna

2. Männermannschaft - Kreisklasse:
15. 15 Uhr BSV 1928 Klostermansfeld II : TSV Leuna II

1. Männermannschaft - Bezirksliga:

17 Uhr BSV 1928 Klostermansfeld : TSV Leuna

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.