Der BSV punktet am Samstag und Sonntag insgesamt dreimal

Klostermansfeld/ Am ersten Adventswochenende war der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag in drei Spielen gefordert. Den einzigen Sieg konnte sich die weibliche Jugend A erspielen, die damit die ersten Punkte in fremder Halle in dieser Spielzeit holte. Bereits am Samstag durften die Männer des BSV in der Benndorfer Sporthalle ran. Während die zweite Mannschaft ohne viel Aufwand zu ihren zwei Punkten kam, da die Gäste nicht anreisten, musste die Erste einiges investieren. Doch es hat sich gelohnt und am Ende konnte der sechste Ligaerfolg in Serie und die Tabellenführung gefeiert werden.

1. Männermannschaft - BSV verteidigt Tabellenführung in der Bezirksliga

Benndorf/ In der Bezirksliga der Männer traf die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag auf die SpG HSC 96/Dieskau. Die Klostermansfelder standen bereits an der Tabellenspitze, die Gäste hätten diese mit einem Sieg auch erreichen können. Damit waren die Grundlagen für ein Spitzenspiel gegen. Die spannende Partie, in der beide Teams auch einmal mit mehr als zwei Treffern führten konnten die Hausherren am Ende mit 31:29 für sich entscheiden. Damit konnte der BSV in der Liga bereits den sechsten Sieg in Folge feiern, nimmt man das Pokalspiel noch hinzu sind es bereits sieben Erfolge in Serie. Dabei waren die Voraussetzungen bei den Klostermansfeldern vor der Partie nicht die besten. Neben den bereits bekannten Ausfällen von Rene Hartleib, Mario Hoffmann und Johannes Jentsch, fielen auch Philip Jentsch und Maik Wischnewski aus. Damit fehlte eine komplette Rückraumreihe und seit langer Zeit musste der BSV ohne Linkshänder auskommen. Unterstützung gab es wieder einmal von der zweiten Mannschaft durch Justus Schneider und Uwe Nachsel. Doch auch die Gäste konnten nicht in Topbesetzung anreisen und so ergab sich auf den Auswechselbänken ein ähnliches Bild. Die Voraussetzungen waren demnach bei beiden Mannschaften gleich.
Dass es eine enge Partie wird zeigten die ersten sechs Spielminuten, die mit 3:3 ausgingen. Doch dann kam eine Phase in der die Gäste einige Fehler machten, die der BSV nutzen konnte. Eine ähnliche Phase gab es später aber auch von den Klostermansfeldern. Zunächst konnten sich die Hausherren aber auch 7:3 absetzen. Die Führung baute auf einer guten Torhüter- und Abwehrleistung auf. Hierbei konnte Jonas Tille im Mittelblock von den Erfahrungen seiner Nebenmänner Maik Reschke und Stefan Mühlenberg profitieren, die ihn unterstützten. Aber er zeigte auch, wie wichtig er in dieser Position für das Team sein kann. Trotz guter Defensivarbeit belohnten sich die Klostermansfelder im Angriff nicht und ließen die Gäste innerhalb von drei Minuten zum 10:10 Ausgleich in der 18. Spielminute kommen. Damit war der Lauf der Saalestädter aber noch nicht beendet, sie setzten sich sogar auf 10:12 ab. Bis zur Pause konnte der BSV die Partie aber wieder drehen und ging mit einer 17:15 Führung in die Halbzeit. Der zweite Abschnitt begann dann erst einmal mit dem Ausgleich (17:17) der SpG HSC 96/Dieskau. Von nun an war es eine enge und spannende Partie, in der beide Teams in Führung gingen, aber immer wieder der direkte Ausgleich folgte. Das zog sich bis zum 22:22 in der 45. Minute. Nur zwei Minuten später stand es dann aber 22:25 für die Gäste. Die Gefahr bestand, dass die Partie sich nun zugunsten der Spielgemeinschaft dreht, doch Kapitän Maik Reschke hatte etwas dagegen und brachte vor allem durch seine Emotion und den Willen die Treffer zu erzielen sein Team zum 26:26 Ausgleich. Der BSV präsentierte sich insgesamt in Trefferlaune, allen voran Robin Becker, der wieder einmal die meisten Treffer (9) seines Teams erzielte und nun die Torschützenliste der Liga anführt. Nachdem Ausgleich des BSV setzte man sich direkt auf 28:26 ab und konnte damit nach 55 Spielminuten eine kleine Vorentscheidung treffen. Diesen Abstand hielt der BSV Klostermansfeld bis zum Schlusspfiff und feierte dann mit den Fans in der Benndorfer Sporthalle einen 31:29 Heimsieg und die Tabellenführung.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Wallis - M. Reschke (6), Heymann (8), Mühlenberg (4), Konschak (1), Becker (9), Schneider (3), Tille, Nachsel

Statistik zum Spiel

2. Männermannschaft - Punkte gibt es ohne gespielt zu haben

Benndorf/ Die Partie der zweiten Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld gegen die dritte Vertretung der SpG HSC 96/Dieskau wurde am Samstagvormittag durch die Gäste abgesagt. Sie hätten keine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen und so gehen die Punkte kampflos an den BSV Klostermansfeld. Damit stehen die Klostermansfelder ohne große Anstrengungen auf Platz drei der Liga.

Für Klostermansfeld spielten:
k.A.

Statistik zum Spiel

WJA - In der 1. Hälfte wird der Grundstein zum Sieg gelegt

Weißenfels/ Die weibliche Jugend A des BSV 1928 Klostermansfeld war am Sonntag beim Weißenfelser HV 91 zu Gast. Nach der knappen Auswärtsniederlage in Oebisfelde (22:24) sollten jetzt die ersten Punkte in Fremder Halle in der Bezirksliga eingefahren werden. Das gelang der Mannschaft am Ende sehr überzeugend und der BSV fuhr mit einem 28:21 Erfolg wieder in die Heimat. Es war noch keine Minute gespielt, da führten die Klostermansfelderinnen bereits mit 2:0 und zeigten, dass sie die Punkte am ersten Advent mitnehmen wollen. Doch so schnell ist eine Partie über 60 Minuten natürlich nicht entschieden, aber immer wenn sich der Weißenfelser HV in der Anfangsphase ran kämpfte (2:2, 6:5), setzte sich der BSV schnell wieder ab (5:2, 9:5). Die Klostermansfelderinnen zeigten damit, dass sie das Spiel bestimmten, aber sie ließen die Gastgeberinnen immer wieder ins Spiel zurückkommen. Das sollte sich dann aber bis zum Ende der ersten Hälfte geändert haben. Denn nach dem 9:5 nach 16 Spielminuten leistete sich die Abwehr nur noch wenige Fehler und im Angriff traf der BSV Klostermansfeld von allen Positionen mit einer hohen Effektivität. Somit konnte man sich bis zum Pausenpfiff auf 18:9 absetzen. In der zweiten Halbzeit bleib die Konzentration hoch beim BSV, aber nun versuchten auch die Spielerinnen des WHV sich ins Spiel zu kämpfen. Dadurch erhöhte sich der Vorsprung der Klostermansfelderinnen nicht mehr, aber er schrumpfte auch nicht merklich. Auf näher als sieben Tore ließ man den Weißenfelser HV nicht mehr heran kommen. Die letzten fünf Minuten der Partie blieb der BSV dann ohne erfolgreichen Torabschluss, das reichte allerdings nur noch zur Ergebniskosmetik für die Gastgeberinnen und änderte nichts mehr am deutlichen 28:21 Erfolg für den BSV Klostermansfeld.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas - Böttcher (1), J. Nathow (7), Steinert (1), Henrici (6), Stelzer, Rühlich (7), Erdmenger (3), Gebhardt (1), Hoppstock (1), Hofer (1)
Statistik zum Spiel

MJC - Nur in zwei kurzen Phasen hält der BSV mit

Spergau/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend C war der BSV 1928 Klostermansfeld am ersten Advent bei der SG Spergau in der Jahrhunderthalle zu Gast. Bei der Anreise war klar, dass man auf einen spielstarken Gegner trifft. Dass man allerdings mit der bisher höchsten Saisonniederlage wieder nach Hause fährt damit, hatte man nicht gerechnet. Doch die Gastgeber brachten von Beginn an ein hohes Tempo in die Partie und die ersten drei Minuten konnte der BSV das auch bis zur 3:2 Führung mitgehen, doch dann machten die Jungs aus Klostermansfeld im Angriff zu viele technische Fehler, die von der SG Spergau sofort bestraft wurden. Nach Sieben Minuten lag man dann schon mit 3:7 zurück. Auch eine frühe Auszeit nach zehn Minuten beim Stand von 4:9 brachte keine Änderung. Die Jungs aus Spergau zogen weiter Tor um Tor davon und der BSV Klostermansfeld kam nur selten zu klaren Torabschlüssen. Diese wurden dann zumindest genutzt und so ging es mit einem deutlichen 8:22 Rückstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein ähnliches Bild. Der BSV versuchte in Angriff und Abwehr viel, aber die Gastgeber waren meist einen Schritt schneller und konnten den Vorsprung so weiter ausbauen. Die Jungs aus Klostermansfeld bewiesen aber auch, dass sie ebenfalls konsequenten und schnellen Handball spielen können. Innerhalb von zwei Minuten verkürzte der BSV von 11:30 auf 14:30. Dieses kleine Erfolgserlebnis hielt aber nicht lange an, doch das Team konnte kurz zeigen, dass es auch anders auftreten kann. Doch diese kurze Phase reichte natürlich nicht, um die Partie noch in irgendeiner Weise zu gewinnen. Nach 50 Spielminuten verließ der BSV Klostermansfeld mit einer deutlichen 21:40 Niederlage das Feld.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Schubert - Grahneis, Wego (9), Heberlein, Jäckel (3), Schröder (2), Grenzemann, Nachsel (2), Früh, Barth (5), Heinze

Statistik zum Spie
l

WJC - BSV vergibt Sieg freistehend vor dem Tor

Wansleben/ Für die weibliche Jugend C des BSV 1928 Klostermansfeld stand am Sonntag das Kreisderby beim BSV Fichte Erdeborn an. In der Tabelle waren beide Teams gleich auf und es war klar, wer diese Partie gewinnt, kann sich etwas vom unteren Tabellendrittel absetzen. Deshalb strebten die jungen Klostermansfelderinnen auch einen Sieg an, doch daraus wurde bei der 13:17 Niederlage nichts. Das lag hauptsächlich an der mangelhaften Torausbeute. Das Team vergab häufig frei vor dem Tor die sogenannten hundertprozentigen. Die Gastgeberinnen gingen dabei nicht ganz so fahrlässig mit ihren Chancen um. Doch zunächst entwickelte sich eine knappe Partie, in der der BSV Klostermansfeld nach dem 2:4 Rückstand zum Ausgleich (4:4) kam und den auch einige Minuten hielt, doch dann setzte die angesprochene Fahrlässigkeit im Torabschluss wieder ein und aus dem Ausgleich wurde ein 6:9 Rückstand zur Halbzeit. In den zweiten 25 Minuten dann wieder ein ähnliches Bild, für die Fans aus Klostermansfeld war es zum Verzweifeln. Immer wieder spielte sich das Team tolle Torchancen heraus, setzte das Gelernte aus dem Training optimal um und scheiterte dann wieder im Torabschluss. Deshalb konnte man auch nicht verkürzen, geschweige denn zum Ausgleich kommen. Im Gegenteilt, man musste einen 8:15 Rückstand aufholen. Dass die jungen Klostermansfelderinnen dazu in der Lage sind bewiesen sie dann sogar in den letzten zehn Minuten. Die Fichte-Sieben kam in dieser Zeit nur noch zu zwei Toren und der BSV Klostermansfeld hatte die Chance zur Aufholjagd. Allerdings kam man nur auf 13:17 heran, da waren aber noch vier Minuten zu spielen. In dieser Zeit fiel auf beiden Seiten aber kein Treffer mehr und so brachten sich die Mädchen aus Klostermansfeld um den Lohn ihrer Mühen und blieben wieder ohne Punkte.

Für Klostermansfeld spielten:
Neuse - Vollmar, Kullat, Pacholski, Angelstein (2), Bartling (1), Wilke (4), Göbel (5), Wiese (1), Jasper, Rossa

Statistik zum Spiel

Ergebnisse vom Wochenende

01.12.2018

1. Männermannschaft - Bezirksliga

BSV 1928 Klostermansfeld : SpG HSC 96/Dieskau 31:29 (17:15)

2. Männermannschaft - Kreisklasse
BSV 1928 Klostermansfeld II : SpG HSC 96/Dieskau III 0:0 Abgesagt von Gastmannschaft

02.12.2018

weibliche Jugend A - Bezirksliga
Weißenfelser HV 91 : BSV 1928 Klostermansfeld 21:28 (9:18)

männliche Jugend C - Bezirksliga
SG Spergau : BSV 1928 Klostermansfeld 40:21 (22:8)

weibliche Jugend C - Bezirksliga
BSV Fichte Erdeborn : BSV 1928 Klostermansfeld 17:13 (9:6)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.