Die Erfolge ermöglichen deutliche Sprünge in den Tabellen

Klostermansfeld/ Sechs Spiele, vier Siege. So lautet die Bilanz der Teams des BSV 1928 Klostermansfeld, die am Samstag einen langen Heimspieltag hinter sich gebracht haben. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass die weibliche Jugend C des BSV nach ihrem ersten Saisonsieg vor Wochenfrist, direkt einen Erfolg nachlegen konnte. Auch für die Männermannschaften gab es erfreuliche Ergebnisse. Nach der deutlichen Niederlage zum Saisonauftakt, machte es die „Erste“ diesmal besser und siegte in der Benndorfer Sporthalle mit elf Toren Vorsprung. Die Frauenmannschaft des BSV Klostermansfeld nimmt die Erfolgswelle zum Saisonstart mit und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze.

1. Männermannschaft - BSV-Torhüter standen im Blickpunkt

Benndorf/ Im ersten Heimspiel der Saison wollte sich die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld von einer besseren Seite zeigen, als zum Auftakt. Das gelang bereits vor dem Anpfiff, denn personell war das Team diesmal gut aufgestellt, von den Stammkräften fehlte Verletzungsbedingt nur Rene Hartleib. Dafür stand ein anderer Torhüter beim BSV wieder im Kasten. Nach einer längeren Spielpause, durfte man Tobias Mende wieder auf dem Feld begrüßen. Trotz weniger Trainingseinheiten konnte er dem Team mit einigen Paraden in der Schlussphase helfen. Gegen die Gäste vom TSV Leuna erwartete man ein enges Spiel und das war es in den ersten 18 Minuten auch. Bis zum Stand von 7:7 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Erst eine Abwehrumstellung beim BSV brachte mehr Sicherheit und Stabilität. Die Abwehrreihe unterstützt nun auch ihren Torhüter Manuel Hirschberg, der bis dahin bereits einige Torchancen des TSV zunichtemachte. So kamen die Klostermansfelder auch ins Tempospiel und setzten sich auf 14:7 ab. Die letzten vier Minuten der ersten Hälfte gehörten dann wieder den Gästen, weshalb es nur mit einer 14:9 Führung für die Hausherren in die Kabine ging. Im zweiten Abschnitt sollte noch stärker aufs Tempo gesetzt werden, da einige Spieler des TSV Leuna zuvor bereits ein Spiel gegen die 2. Männermannschaft des BSV absolvierten haben. Dieser konditionelle Vorteil konnte aber zunächst nicht umgesetzt werden. Im Gegenteil, der Vorsprung reduzierte sich auf 16:14. Dank Manuel Hirschberg schmolz der Vorsprung nicht noch weiter zusammen, denn er bügelte einige Abwehrfehler seiner Vorderleute wieder aus. Ab der 40. Spielminute fingen sich die Klostermansfelder wieder und setzten sich auf 20:15 ab. Das Tempo wurde wieder angezogen. In der Schlussviertelstunde durfte im Tor dann auch Tobias Mende ran, der nach nahtlos an die Leistung von Hirschberg anknüpfte und sich tollen Paraden Sicherheit holte. Die Ballgewinne wurden im Angriff konsequent in Tore umgewandelt und so setzte sich der BSV Klostermansfeld am Ende deutlich mit 32:21 durch.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Mende - M. Reschke (6), Heymann (5), Mühlenberg (4), J. Jentsch (1), Konschak (2), Wischnewski (1), P. Jentsch (2), Becker (2), Hoffmann (5), Schröter (3), Schneider (1)

Statistik zum Spiel

Frauenmannschaft - Angriffsleistung bricht im zweiten Abschnitt ein

Benndorf/ Direkt im zweiten Spiel der noch jungen Saison stand für die Frauenmannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld das Kreisderby gegen den HSV Sangerhausen auf dem Plan. Dank einer guten Grundlage aus der ersten Halbzeit konnte sich der BSV wieder deutlich durchsetzen und mit 26:20 auch das zweite Spiel in Folge in der Kreisklasse gewinnen. Den Grundstein legte die Mannschaft in den ersten Minuten, als sie sich mit 4:0 absetzte und diese Führung auf 8:2 ausbaute. Die Führung pendelte sich nun bei sechs bis sieben Toren ein. Die gute Deckungsleistung in der ersten Viertelstunde war der Garant für die schnelle Führung, die nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Bis zur Halbzeit wurde die Führung dann auf 18:10 erhöht. Stefanie Barthel (10 Tore) und Carola Vollmar (4) waren wieder die antreibenden Kräfte im Angriff und sorgten mit ihren klaren Anweisung in der Defensive dafür, dass die jungen Spielerinnen wussten was zu tun ist. Im zweiten Abschnitt blieb der BSV im Angriff allerdings hinter seinen Möglichkeiten und ließ viele Chancen ungenutzt. Doch dank der guten Abwehrarbeit blieb die Führung ungefährdet. So machte es am Ende nichts aus, dass für den BSV nur noch acht Tore in den zweiten 30 Minuten fielen. Trotzdem zeigt dieser Umstand auch, dass noch nicht alles passt. Aber aus den ersten beiden Spielen wurde das Optimum herausgeholt. In der vierwöchigen Spielpause wird weiter an den Feinheiten gearbeitet, damit der BSV noch Langezeit von der Tabellenspitze grüßen kann.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas - Erdmenger (3), J. Nathow (1), Hofer (1), A. Nathow (1), Barthel (10), C. Vollmar (4), Rühlich (4), Hoppstock (1), Henrici (1), Sommer, Grimmer

Statistik zum Spiel

2. Männermannschaft - BSV klettert nach drei Spielen auf Platz zwei

Benndorf/ Solch einen guten Saisonstart hat die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld lange nicht mehr hingelegt. Nachdem der Auftakt noch deutlich verloren ging, konnte am Samstag das zweite Spiel in Folge in der Kreisklasse gewonnen werden. Gegen die zweite Vertretung des TSV Leuna konnten sich die Klostermansfelder deutlich mit 33:23 durchsetzen und springen damit auf Platz zwei in der Tabelle. Dabei brauchte das Team erst einmal fünf Minuten bis es im Spiel war und den 0:2 Rückstand aufholen konnte. Im Angriff stockte es zwar immer noch ein wenig, aber die Ballgewinne in der Abwehr führten irgendwann zur 6:3 Führung. Diese wurde mit der Zeit immer weiter ausgebaut. Angetrieben vom stark aufspielenden Vincent Ulrich (11 Tore) drückte der BSV immer wieder aufs Tempo und konnte so mit einer 16:9 Führung in die Kabine gehen. Damit war der entscheidende Vorsprung herausgespielt, der über weite Teile der zweiten Hälfte bestand hatte. Ein zwischenzeitlicher Vorsprung von zehn Treffern (25:15) wurde wieder hergegeben (28:21), doch an dem souveränen Auftritt der Klostermansfelder änderte das nichts. In den Schlussminuten legte der BSV noch einmal nach und erhöhte schließlich zum verdienten Endergebnis in Höhe von 33:23.

Für Klostermansfeld spielten:
Walli, Lenk - Ulrich (11), Kleinwechter (4), Hanisch (2), Tille (2), Schneider (4), Kramer (2), Steinberg (1), P. Jentsch (4), Nachsel (1), Dreßler, Greulich, Kampa (2)

Statistik zum Spiel

weibliche Jugend A - Der Tabellenführer zeigt dem BSV die Grenzen auf

Benndorf/ In der spielbezirksübergreifenden Bezirksliga der weiblichen Jugend A musste sich der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag mit dem bis dahin (und auch danach) ungeschlagenen Tabellenführer HT 1861 Halberstadt messen. Während der BSV in der ersten Halbzeit noch gut mithielt, zeigten die Gäste im zweiten Abschnitt warum sie bisher kein Spiel abgegeben haben, weshalb die Gastgeberinnen mit 18:33 unterlagen. Dabei zeigte der BSV zunächst, dass er sich von der Tabellensituation nicht beeinflussen lässt und ging mit 5:3 in Führung. Allerdings war das Trainerteam des HT mit der eigenen Leistung bis dahin nicht zufrieden, weshalb eine Auszeit folgte. Von nun an, übernahmen die Halberstädterinnen so langsam das Spielgeschehen und setzten sich nach dem 5:5 auf 7:12 ab. Nun war es an der Zeit, dass die Klostermansfelderinnen sich wieder fingen. Das klappte soweit auch ganz gut, zumindest erhöhte sich der Rückstand bis zur Pause nicht mehr. So wurden beim Stand von 11:15 die Seiten gewechselt. Doch im zweiten Abschnitt klappte beim BSV Klostermansfeld kaum noch etwas. Die sonst so sicheren Spielzüge wurden nicht sauber bis zum Ende durchgespielt und so ergaben sich immer wieder Ballverluste. Zudem fehlte die Bewegung im Angriff, was es den Gästen einfach machte in der Abwehrarbeit. Im Gegenzug spielte die HT Halberstadt einen schnellen und sicheren Ball im Angriff und überspielte damit ein ums andere Mal die BSV-Abwehr. Immer wieder gelang es den Gästen Tore über die Kreismitte zu erzielen mit toll herausgespielten Angriffen. Für jeden neutralen Zuschauer und Fan des HAT war das schön anzusehen. Doch für den BSV Klostermansfeld war das eine lehrreiche halbe Stunde Spielzeit. Es war bisher die schwächste Halbzeit im bisherigen Saisonverlauf und auch allgemein, hat die Mannschaft selten solch eine Halbzeit abgeliefert. Das lag aber auch an der Stärke des Gegners, der einfach nicht mehr zugelassen hat. So musste der BSV am Samstag mit 18:33 die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Jetzt sind erst einmal drei Wochen spielfrei ehe es dann zum BSV 93 Magdeburg geht.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas - Böttcher, J. Nathow (3), Steinert (1), Henrici (6), Erdmenger, Stelzer, Rühlich (5), Gebhardt, Hoppstock, Hofer (3)

Statistik zum Spiel

weibliche Jugend C - BSV bringt klaren Vorsprung über die Zeit

Benndorf/ Zwei Siege in Folge und Platz vier nach dem dritten Spieltag, solch einen Saisonstart gab es für die weibliche Jugend C des BSV 1928 Klostermansfeld auch noch nicht. Zu Gast war der TSV Leuna am Samstag. Mit 22:14 setzte sich der BSV souverän durch, weil sich das Team den entscheidenden Vorsprung in den ersten 25 Minuten herausgespielt hat. Ein schnelles 2:0 sorgte zunächst für Sicherheit bei den jungen Klostermansfelderinnen, die in der Abwehr ordentlich zupackten und die Ballgewinne in eine 8:2 Führung nach zehn Minuten umwandelten. Diese Führung konnte bis zum Pauspfiff noch leicht ausgebaut werden (14:6) und so ging es mit einem beruhigenden Polster in den zweiten Abschnitt. Bis zum 20:7 blieb der der BSV Klostermansfeld das spielbestimmende Team und ließ erst in der Folge ein wenig nach. In dieser Phase machte sich die Umstellung auf die längere Spielzeit (10 Minuten) in der neuen Altersklasse noch bemerkbar. Daran muss sich das Team erst noch gewöhnen und so schmolz der Vorsprung auf 21:13 zusammen. Das war aber immer noch ausreichend, um die Partie am Ende mit 22:14 für sich zu entscheiden, zumal in den letzten fünf Spielminuten auf beiden Seiten kein Tor mehr gefallen ist.

Für Klostermansfeld spielten:
Neuse - M. Vollmar, Marbach (8), Angelstein (1), Bartling, Wilke (3), Göbel (3), Wiese (7)

Statistik zum Spiel

männliche Jugend E - Auch gegen den Kreisnachbarn gelingt kein Erfolg

Benndorf/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend E traf der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag auf den HSV Sangerhausen. Gegen die Gäste aus der Rosenstadt zeigten sich beim BSV die ähnlichen spielerischen Probleme, wie in den Partien zuvor. Vor allem Passsicherheit fehlt noch in weiten Teilen, um gefährliche Angriffe herauszuspielen. Gegen den HSV hieß es deshalb am Ende auch 7:35.

Für Klostermansfeld spielten:
Alt, Andreas, Baierl (4), Düben, Fiedler, Lorenz, Staudacher, Teistler, Sommer, Wehnert (3)

Statistik zum Spiel

Ergebnisse vom Wochenende

1. Männermannschaft - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : TSV Leuna 32:21 (14:9)

Frauenmannschaft - Kreisklasse
BSV 1928 Klostermansfeld : HSV Sangerhausen 26:20 (18:10)

2. Männermannschaft - Kreisklasse
BSV 1928 Klostermansfeld II : TSV Leuna II 33:23 (16:9)

weibliche Jugend A - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : HT 1861 Halberstadt 18:33 (11:15)

weibliche Jugend C - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : TSV Leuna 22:14 (14:6)

männliche Jugend E - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : HSV Sangerhausen 7:35 (3:23)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.