Klostermansfelder mit gelungenem Heimspielauftakt

Klostermansfeld/ Nachdem das erste Spielwochenende nur von der Frauenmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld positiv gestaltet werden konnte, zogen die anderen Team in ihrem Heimspielen am Samstag nach. In fünf Spielen konnten die Teams aus Klostermansfeld viermal Siege bejubeln. Besonders erfreulich war dabei, dass die Mannschaft der weiblichen Jugend A aus dem Spiel gegen die TSG Calbe/Saale (20:21 verloren) ihre Lehren gezogen hat und diesmal einen Gegner besiegen konnte, dem man in der Vorsaison noch zweimal unterlegen war. Dass die Spielerdecke bei der zweiten Männermannschaft des BSV deutlich stärker ist, als in der Vorwoche gesehen, hat das Heimspiel belegt. Diese personelle Überzahl konnte gewinnbringend zu einem Heimsieg genutzt werden. Die Teams der Jugend C nutzten jeweils gegen den VfB Bad Lauchstädt ihre Vorteile und sicherten sich jeweils zwei Punkte.

2. Männer - Zum Heimspiel waren alle an Board

Benndorf/ Für die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld stand das erste Heimspiel in der Kreisklasse an. Nachdem die Mannschaft in der Vorwoche mit einem kleinen Aufgebot antreten musste, waren beim Heimspiel alle da und es konnte aus den Vollen geschöpft werden. 14 Mann standen auf dem Spielprotokoll und man hatte sogar zwei Torhüter. Alle zusammen haben gleich am zweiten Spieltag die ersten zwei Punkte erspielt. Dabei haben zunächst die Gäste der TSG Jahnstadt Freyburg vorgelegt (1:3). In der 13. Spielminute übernahm dann aber der BSV beim Stand von 7:6 die Führung und war nun endlich in der Partie angekommen. Die technischen Fehler wurden abgestellt und im Angriff wurde nun mit deutlich mehr Tiefe und Tempo agiert. So spielten sich die Klostermansfelder bis zum Halbzeitpfiff eine 15:10 Führung heraus. Allerdings hatte der BSV auch im zweiten Abschnitt wieder ein paar Anlaufschwierigkeiten, sodass die Gäste verkürzen konnten (21:18). Mit der Zeit machte sich die breite Auswechselbank der Hausherren bemerkbar. Immer wieder konnten frische Spieler aufs Feld geschickt werden. Dadurch konnte auch in der Schlussphase mit viel Tempo gespielt werden, was schlussendlich zum 30:20 Erfolg führte.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis, Lenk - Ulrich (5), Kleinwechter (4), Schneider (6), Tille (1), Steinberg (3), Kramer (1), Tschischka (1), P. Jentsch (3), Nachsel (2), Dreßler (1), Greulich, Kampa (3)

Statistik zum Spiel

WJA - Aus Fehlern gelernt und diese abgestellt

Benndorf/ Die gute Nachricht vorne Weg: Die weibliche Jugend A des BSV 1928 Klostermansfeld hat aus ihren Fehlern aus dem vergangenen Spiel gelernt und sich bei der Quote vom 7-Meterstrich deutlich gesteigert. Von acht Versuchen fanden sechs den Weg ins Tor. Alleine dieser Umstand sollte sich in der Bezirksligapartie gegen den HSV 2000 Zerbst am Ende auszahlen. Zum Vergleich die Gäste trafen nur drei von elf Versuchen. Doch das allein war es nicht, denn vor allem der Einsatz und der Wille siegen zu wollen bescherten den jungen Klostermansfelderinnen die zwei Punkte. Denn in der ersten Hälfte war es der HSV, der die Schrittfolge vorgab. Mit einem 0:3 starteten die Gäste und blieben bis zur Pause 12:14 in Front. Dabei hatte sich der BSV kurz zuvor zum 12:12 Unentschieden herangekämpft, aber die gute Ausgangslage innerhalb von zwei Minuten wieder verspielt. Das Team blieb auch in der zweiten Halbzeit dran und ab der 45. Minute beim Stand von 15:16 rührten die Gastgeberinnen Beton in der Abwehr an. Für den HSV war über mehrere Minuten kein Durchkommen und der BSV legte mit der 19:16 Führung den Grundstein zum Erfolg. Diese drei Tore Vorsprung ließ sich das Team nicht mehr nehmen und feierte am Ende einen verdienten 23:20 Sieg.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen, Andreas - Böttcher, J. Nathow (6), Steinert (2), Henrici (2), Stelzer (1), Rühlich (5), Erdmenger (4), Gebhardt (1), Hofer (2)

Statistik zum Spiel

WJC - Ein Erfolg der Auftrieb geben wird

Benndorf/ In der Bezirksliga der weiblichen Jugend C konnte der BSV 1928 Klostermansfeld am zweiten Spieltag den ersten Saisonerfolg feiern. Zu Gast war der VfB Bad Lauchstädt in der Benndorfer Sporthalle. Dieser hatte mit personellen Widrigkeiten zu kämpfen und hatte nur fünf Feldspielerinnen und eine Torhüterin im Aufgebot. Trotz der Dauerhaften Überzahl taten sich die Mädchen des BSV schwer diesen Vorteil klarer zu nutzen, was vor allem an der Chancenverwertung lag. Trotzdem schaffte es die Mannschaft sich zur Halbzeit eine 8:3 Führung zu erspielen. Diese konnte in der zweiten Halbzeit auch souverän verteidigt werden und nach 50 Minuten ein 14:7 Sieg gefeiert werden, trotzdem bleibt festzuhalten, dass das Team im ersten Saisonspiel spielerisch besser harmoniert und sich nicht so viele technische Fehler leistete. Dieser erste Erfolg wird der Mannschaft Sicherheit und Selbstvertrauen geben, sodass die nächsten Aufgaben mit mehr Konzentration angegangen werden können.

Für Klostermansfeld spielten:
Neuse - Kullat, Marbach (7), Angelstein (1), Bartling (1), Wilke (2), Göbel (2), Wiese (1)

Statistik zum Spiel

MJC - Ein solider Auftakt in die neue Saison

Benndorf/ Nachdem die Jungs der Jugend C des BSV 1928 Klostermansfeld eine Woche länger auf ihren Saisonstart warten mussten, wollten sie die ganze gesammelte Energie in das erste Heimspiel legen. Mit einer soliden Leistung setzte sich das Team in der Bezirksliga gegen den VfB Bad Lauchstädt mit 24:17 durch. Dabei hatte der BSV den Vorteil viele Auswechselspieler zur Verfügung zu haben. Der VfB konnte nur mit einer Sieben anreisen, wodurch sie im Tempospiel natürlich ein paar Nachteile hatte. Diese machten sich zunächst aber gar nicht bemerkbar und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bis zum 5:5 in der 13. Minute. Erst jetzt schafften es die Jungs aus Klostermansfeld sich abzusetzen und konnten dann mit einer 15:8 Führung in die Kabine gehen. Mit der ersten Viertelstunde konnte der BSV sicherlich nicht zufrieden sein, aber mit der anschließenden Leistungssteigerung sehr wohl. Beim Stand von 19:9 konnten sich die jungen Klostermansfelder den deutlichsten Vorsprung erspielen. Aufgrund der Führung konnten alle Spieler des BSV ihre Spielanteile erhalten und Spielpraxis sammeln. Dadurch ist der Spielfluss zwar in manchen Szenen ein wenig verloren gegangen, aber am sicheren 24:17 Erfolg des BSV Klostermansfeld änderte das nichts mehr.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Schubert - Grahneis, Wego (12), Heberlein, Jäckel (1), Schröder (3), Grenzmann, Nachsel (6), Früh, Ziegner (1), Barth (1), Heinze

Statistik zum Spiel

MJE - BSV nur im ersten Abschnitt mit Torabschlüssen

Benndorf/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend E traf der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag auf die TSG Gymnasium Querfurt. Auch diesmal konnten die jüngsten Klostermansfelder keine Punkte holen. Bereits zur Pause lag die Mannschaft mit 3:12 zurück, wobei der BSV in den ersten 20 Minuten bereits seine einzigen Treffer erzielte. Dafür legte das Team in der Abwehrarbeit im zweiten Abschnitt zu und konnte dadurch einige Angriffe der Gäste unterbinden, die nur noch zu sechs Treffern kamen. Daraus konnte der BSV allerdings keinen Profit schlagen und musste sich am Ende mit 3:18 geschlagen geben.

Für Klostermansfeld spielten:
Alt, Andreas, Baierl (3), Fiedler, Lorenz, Staudacher, Teistler, Sommer, Wehnert

Statistik zum Spiel

Ergebnisse vom Wochenende

2. Männermannschaft - Kreisklasse
BSV 1928 Klostermansfeld II : TSG Jahnstadt Freyburg 30:20 (15:10)

weibliche Jugend A - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : HSV 2000 Zerbst 23:20 (12:14)

weibliche Jugend C - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : VfB Bad Lauchstädt 14:7 (8:3)

männliche Jugend C - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : VfB Bad Lauchstädt 24:17 (15:8)

männliche Jugend E - Bezirksliga
BSV 1928 Klostermansfeld : TSG Gymnasium Querfurt 3:18 (3:12)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.