Fit und fun im Alter

Klein aber fein. Die Seniorensportgruppe vom SV Eintracht Gröbers. Unter Anleitung der erfahrenen Übungsleiterin Sandra Horn werden altersgerechte Übungen zur Verbesserung von Koordination und Beweglichkeit durchgeführt. Die Frauen der Seniorensportgruppe treffen sich montags 18.00 – 19.00 Uhr in den Wintermonaten im Dorfgemeinschaftshaus Schwoitsch zu allen anderen Jahreszeiten in der Turnhalle Gröbers.
Seniorensport beim SV „Eintracht“ Gröbers

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet sollte Sport für Senioren bereits ab dem30. Lebensjahr betrieben werden. Ab diesem Alter setzt ein kontinuierlicher Abbau von motorischen Fähigkeiten ein. Besonders betroffen ist der kontinuierliche Abbau der Muskulatur. Ohne Gegenmaßnahmen führt der zum Leistungsverlust. Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit lassen nach. Mit einhergehende Veränderungen der Sinneswahrnehmung beeinträchtigen auch sportliche Abläufe. Natürlich spielen auch genetische Voraussetzungen und der persönlichen Lebenswandel eine bedeutende Rolle. Sportliches Anti-Aging-Training, landläufig als Seniorensport bezeichnet, ist eines der wenigen Mittel der diesen Alterungsprozess verlangsamt.
Bei vielen Sportvereinen im Saalekreis haben sich inzwischen Seniorensportgruppen gebildet. Von Merseburg über Querfurt, Rothenburg und Gröbers, um nur einige zu nennen, zieht sich der rote Faden.
Zehn Seniorinnen, allesamt Mitglieder beim SV „Eintracht“ Gröbers e.V., haben sich an diesem Montagabend im Dorfgemeinschaftshaus Schwoitsch eingefunden. Die Älteste von ihnen ist mit 77 Jahren Irene Böckelmann. Seit 2004 ist sie dabei. „Mir macht es hier Spaß, ich bin seitdem beweglicher und fühle mich fit“, sagt sie nach dem Grund ihres Hierseins gefragt. Auch ihre Lebensqualität habe sich dadurch verbessert. Das bestätigt auch Ines Paukstadt und Lore Grambau. Letztere kommt extra deshalb aus Zwintschöna mit dem Auto zum Verein. Ein wesentlicher nicht zu unterschätzender Grund sei auch die soziale Komponente. „Neben der körperlichen Fitness suchen wir Seniorinnen im Verein auch die Kommunikation“, sagt Paukstadt. Kontakt zu Gleichgesinnten, Gemeinsamkeiten und der Zusammenhalt in der Gruppe seien gerade im Alter ein wesentlicher Aspekt des Seniorensportes, bestätigen alle drei Frauen. Als psychologischen Nebeneffekt verursache Seniorensport auch ein steigendes Selbstwertgefühl und trainiere überdies die Willensstärke. Das sei auch im höheren Alter von mehr als 70 Jahren noch sinnvoll, fügt die erfahrenen Übungsleiterin Sandra Horn hinzu. Mittels gymnastischer Übungen, die heute auf dem Programm stehen, will sie Koordination und Beweglichkeit fördern.
„Der SV „Eintracht“ Gröbers e.V ist ein Breitensportverein in der Gemeinde Kabelsketal – im nördlichen Saalekreis“, erzählt Sektionsleiterin Manuela Voigt. Im vergangenen Jahr hätte der Verein sein 100jähriges Jubiläum gefeiert und seit 2002 wird in verschiedenen Gruppen, wie Frauengymnastik, Aerobic und Nordic-Walking, Seniorensport betrieben. Aktuell hat der Verein 383 Mitglieder. Davon sind 74 älter als 50 Jahre. „Nein, wir sind in unserem Sportverein nicht das fünfte Rad am Wagen. Unser Verein nimmt den Seniorensport ernst und unterstürzt uns, wo immer es möglich und nötig ist“, erzählt sie weiter. Und das sei gut so.

Ein bunter Strauß an Sportangeboten für die Generation 50 plus erwartet Seniorensportler beim Landes- Seniorensportfestival in Osterburg. Neben Angeboten im Wandern, Tischtennis, Tanzen und Behinderten- und Rehabilitationssport bietet das Festival viele Workshops. Unter dem Motto „Von der Tradition zur Moderne“ können sich Männer und Frauen bei Gedächtnistraining, Selbstverteidigung, Faszientraining, internationalen Sportangeboten, Yoga, funktionellem Krafttraining und vielem mehr ausprobieren. Auch die Disziplinen des Deutsche Sportabzeichens werden angeboten und abgenommen. Dabei können sie Anregungen für ihre Sportgruppen in die Vereine mitnehmen. Die Veranstaltung findet vom 24. bis 26. März 2017 an der Landessportschule Osterburg statt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 06.03.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.