Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters im Schwimmen

Im Stadionbad in Hannover trafen sich vom 30.11.2018 bis 02.12.2018 die besten Masterschwimmer, immerhin über 1000 Teilnehmer, aus 264 Vereinen um die Deutschen Meister auf der Kurzbahn (25 m Bahn) zu ermitteln. Das frisch sanierte Bad und die Organisation durch den SGS Hannover ermöglichten einen würdigen Wettkampf.
Carola Ruwoldt vom Schwimmverein Merseburg wollte zum letzten Höhepunkt des Jahres noch einmal gute Leistungen abliefern. Die Vorbereitungen liefen nicht optimal, so war der aktuelle Leistungsstand nicht zufriedenstellend. Mit etwas verminderten Wettkampfprogramm, nur 5 Starts, ging Carola mit gemischten Gefühlen an den Start. Aber jeglicher Zweifel war unbegründet. Zwei Meistertitel, einmal Vizemeisterin, ein dritter und ein vierter Platz war der Lohn für den Kampfgeist bei allen Wettkämpfen. Das spannendste Rennen waren die 100 m Schmetterling. Hier gewann Carola vor Kati Maaß vom SC Stadthagen und Inga Wagner vom Hamburger SV, dabei lagen von Platz 1 bis 3 nur 6 zehntel Sekunden. Klarer war der Sieg über 100 m Rücken, hier wurde Dascha Haan von der SG Glems deutlich auf Platz 2 verwiesen. Über 100 m Lagen war Andrea Kutz vom Berliner TSC nicht zu bezwingen, Platz 3 gab es über 50 m Rücken, und über 50 m Schmetterling wurde Carola 4. 
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.