Singende Steine aus mittelalterlichen Klöstern

Wann? 06.07.2018 20:00 Uhr bis 08.07.2018 22:00 Uhr

Wo? Klosterkirche Pforta, Schulstraße 22, 06628 Naumburg (Saale) DEauf Karte anzeigen
Und diese klösterlichen Steine in der Doppelkapelle zu Landsberg sollen singen?
Naumburg (Saale): Klosterkirche Pforta | Für das Montalbâne Ensemble war das Konzert in der Doppelkapelle „St. Crucis“ Landsberg am letzten Samstag wohl die letzte Generalprobe für das am kommenden Wochenende stattfindende

Montalbâne – 28. Internationales Festival mittelalterlicher Musik

Aus besonderem Anlass - 25 Jahre Straße der Romanik - ist dieses Jahr sein Spielort ausnahmsweise von Freyburg nach Schulpforte verlegt worden.


Welches Glück, dass ich am 7. Mai die Eröffnung der Sonderausstellung im Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben: „WISSEN+MACHT – DER HEILIGE BENEDIKT UND DIE OTTONEN“ besucht hatte.
Hier hatte mich besonders ein Film beeindruckt, den das Montalbâne Ensemble in der Krypta des Klosters eingespielt hatte.
Nun habe ich fast zufällig diesen Film auf YouTube entdeckt unter dem Titel:
„montalbâne Ensemble - Gregorianik in der Krypta Memleben“

Zurück zu Landsberg.
Was für eine klösterliche Fügung, das 1991 das Leipziger Ensemble
Ioculatores die Idee hatte, eine Plattform für mittelalterliche Musik zu schaffen, und so fanden die internalen Tage der mittelalterlichen Musik erstmalig in der Doppelkapelle der ehemaligen Burg Landsberg statt.

Ab 1993 wanderte das Festival nach Freyburg/Unstrut und wurde unter der Regie des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e.V. organisiert, später kam der Schloss Goseck e. V. hinzu.
Seit sieben Jahren nun betreut der montalbâne e.V. die Koordination des mittlerweile weltweit beachteten Festivals, das bereits Künstler aus mehr als 30 Ländern nach Freyburg eingeladen hat. Innerhalb der 25 Jahre hat sich »montalbâne« als Schauplatz für die Aufführungspraxis verschiedenartiger mittelalterlicher und traditioneller Musik und zugleich als Forum des Gedankenaustauschs zwischen Künstlern und Publikum etabliert.
Quelle:Licht des Ostens

Das Konzert des Montalbâne Ensembles in Landsberg stand unter dem Titel

„SINGENDE STEINE“ Klingende Kostbarkeiten aus mittelalterlichen Kirchen

Die offizielle Premiere dieses neuen Programms wir am Sonnabend, 7. Juli, 23 Uhr in der Klosterkirche Pforta sein unter dem Titel "Von versteinerten Psalmen und dem Klang des Schweigens"
Ensemblemitglied Robert Weinkauf verriet uns vor dem Konzert in der Doppelkapelle noch, dass im Gegensatz zu Landsberg in Pforta wohl für alle Interessierten genügend Platz sei.

Als Appetitshappen fünf kleine Hörproben aus Landsberg (Die Akkustik in der Doppelkapelle war natürlich meilenweit besser als es meine Kamera wiedergeben kann):


Nun habe ich ein Problem. Wie bringe ich das Montalbâne–Festival und das Barockfest am Samstag ab 13 Uhr im Irrgarten Altjeßnitz unter einen Hut? Am letzten Sonntag hatten wir es ja auch geschafft - 15 Uhr Landsberg und 18 Uhr Wörlitz!!!
1
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
14.546
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 06.07.2018 | 02:33   Melden
5.732
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 06.07.2018 | 07:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.