Wenn Schmalhans Küchenmeister ist …

… esse ich freiwillig weniger und stecke gern mal eine kleine Tomate in den Mund statt des geliebten Naschwerks aus Schokolade:). Meistens nach einer Reihe von guten Tagen, im Sinne von zu viel gegessen, zu wenig bewegt….
Ich kann mich aber sehr genau erinnern, dass der „schmale Hans“ in den 1950er Jahren nicht nur bei uns zuhause oft ungewollt das Sagen hatte.

Die Wort-Bedeutung fußt übrigens in der Annahme, dass ein schlanker Koch für schlechte Küche oder unvollkommene Gastlichkeit steht. Und das bereits seit dem 17. Jahrhundert.

Warum kein schmaler Heinz oder Jakob? Wohl, weil der Name Hans (Johann/es) seinerzeit sehr beliebt war.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
9 Kommentare
11.052
Ralf Springer aus Aschersleben | 03.01.2018 | 18:15   Melden
5.428
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 03.01.2018 | 18:23   Melden
6.581
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 03.01.2018 | 18:49   Melden
5.428
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 04.01.2018 | 13:03   Melden
11.052
Ralf Springer aus Aschersleben | 04.01.2018 | 15:16   Melden
5.428
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 04.01.2018 | 15:22   Melden
6.581
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 04.01.2018 | 19:06   Melden
11.052
Ralf Springer aus Aschersleben | 04.01.2018 | 19:30   Melden
10.481
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 14.01.2018 | 18:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.