Musik für jede Jahreszeit

Die Vorfreude auf eine Konzertankündigung war es, die am vergangenen Samstag 186 Besucher in der Johanneskirche Wolfen zusammenführte. Bereits zum vierten Mal gab sich Myra van Campen-Bálint hier ein Stelldichein. In ihrer Begleitung: vier Mitglieder der Anhaltischen Philharmonie, deren 1. Konzertmeisterin sie von 1994 bis zum Neujahrskonzert 2017 war.
Am Cembalo Kantor René Mangliers – auch er in allzu verständlicher Vorfreude wieder einmal zusammen mit professionellen Musikern ein Konzert geben zu können. Auf dem Programm „Die vier Jahreszeiten“ , das wohl populärste Opus des Großmeisters barocker Violinkunst Antonio Vivaldi. Es stammt aus dem Jahre 1725. Jede Jahreszeit ist ein Konzert mit jeweils drei Sätzen.
Die Einführung in das Werk lag in den bewährten Händen von Brunhilde Mangliers. So konnte sich der geneigte Zuhörer entspannt zurücklehnen und der musikalische Bilderreigen begann. Zwitschernde Vogelstimmen und das Murmeln der Quellen, sanfte Winde bis hin zum Frühlingsgewitter mit virtuosen Blitzen der Solovioline, sogar ein schlafender Hirte und das müde Bellen des Hütehundes konnten dem Frühling abgelauscht werden.
Schleppende Akkorde vermittelten extreme Sommerhitze und das Warten der Natur auf Kühlung. Sanfte Zephyrwinde wurden vom alles vernichtenden Orkan abgelöst. Die herbstliche Ernte kam mit Bauerntanz und Weingelage daher und endete mit dem Hörnerklang einer Jagd.
Das Winterkonzert vermittelte Kältestarre, eisigen Wind, Füße stampfen und Zähneklappern, aber auch Behaglichkeit und Wärme am Kamin. „So ist der Winter. Aber was bringt er für Freude!“ sagte Vivaldi einst und ließ diese musikalische Ehrerbietung an den ewigen Wandel der Jahreszeiten mit einem Schlittschuhlauf, inklusive Stolpern und Hinfallen enden.
Vivaldi war selbst ein virtuoser Geiger, aber zugleich auch Opernkomponist. So paaren sich besonders wirkungsvolle Spieltechniken mit dramatischen Effekten. Vielleicht liegt darin das Geheimnis der ewigen Jugend dieser vier Konzerte. Einen Dank an Vivaldi und Dank an alle Mitwirkenden für ein raumfüllendes Konzerterlebnis und eine kurzweilige Stunde voller inspirierender Klänge!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
5.428
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 16.05.2017 | 14:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.