Brücken verbinden

  Raguhn-Jeßnitz: Sekundarschule Raguhn | Eine Brücke ist ein Ingenieurbauwerk, das Verkehrswege über Hindernisse oder über die Geländeoberfläche hinwegführt. Es gibt Balkenbrücken, Rahmenbrücken, Fachwerkbrücken, Bogenbrücken, Hängebrücken, Schrägseilbrücken, Spannbandbrücken, …
Zur Prämierungsveranstaltung des Landesschülerwettbewerb „ Brücken verbinden“ am 02. März 2018 in der Messehalle 2 in Magdeburg waren fast alle Brückenarten vertreten. Viele kleine und große Erbauer präsentierten dort ihre Ergebnisse. Es beteiligten sich 20 Schulen, es gab 130 Modelle und 250 Schüler setzen sich mit der diesjährigen Aufgabe auseinander.
Die wie folgt hieß: Es muss eine Fuß- und Radwegbrücke geplant und als Modell gebaut werden. Die Brücke soll einen Freiraum von 60 cm überbrücken. Zwischen den gleichhohen Auflagerpunkten der Brücke sind keine Stützen zum Boden erlaubt. Bei der Gestaltung des Tragwerks und der Lauffläche ist die Durchführbarkeit eines Belastungstests zu berücksichtigen. Die fertige Brücke muss eigenständig stehen bleiben. Die Brücke darf insgesamt nicht länger als 80 cm sein.
Unsere Schulauswertung fand schon am 31.1.2018 statt. Dort bestand die Jury aus unserem Bürgermeister Herrn Marbach, einigen Lehrern und Schülern der Klassenstufe 10. Dort legten wir fest, welche 25 Exponate nach Magdeburg gebracht werden.
Auswertung des Schulwettbewerbes:

Klasse 8:
1. Platz Die Segelbrücke von Raúl Loppnow
2. Platz Die heilige Steinbrücke von Felix Zießler
3. Platz N-A-1 Brücke von Nils Böhm und Anne Buhl
4. Platz Inkognito Spastiko von Felix Feuerherd
4. Platz The Legendary Bridge von Lukas Desch und Adrian Dorn
6. Platz Rajuhner Lichter Brücke von Dominic Pfitzner
7. Platz The Bridebridge von Kevin Theiß
8. Platz The Paper Bridge von Florian Schubert
8. Platz MILKYWAY von Ben Weiß
8. Platz White Paper Bridge von Colin Kunath
11. Platz Brücke hängehoch von Florentine Döring und Veit Hannemann

Klasse 9:
1. Platz Red Star Bridge von Maxi Hause
2. Platz Dessauer bogen von Kim Weidlich
3. Platz Muldeübergang Paulsbrücke von Fabian Wolfram
4. Platz Lüppi von Emily Wienecke und Jenny Golinski
4. Platz Golden Gate von Tom Ludwig
4. Platz HeLaLi17/18 von Helene Enns, Lilli Kröker und Laura Berger
4. Platz Lichtblick von Tano Wallussek
8. Platz Das blaue Wunder von Raguhn von Anna und Tim Hoffmann
9. Platz Black Blue Pearl von Emelie Zeder
10. Platz Ultra Brücke von Christoph Erdreich, Niklas Seidewitz und Justin Stein
11. Platz T 7 Blue Power von Malte Lauts
11. Platz Das Vieh von Eric Naumann


Am Freitag den 2.3.2018 starteten wir, die Sekundarschule Raguhn, mit großen Erwartungen in Richtung Magdeburg, da wir im letzten Jahr schon bewiesen hatten, dass wir gute Platzierungen erzielen können. Wir beendeten  nach der 3. Unterrichtsstunde den Schultag und fuhren in einem schicken Reisebus von Heinrich Reisen in die Landeshauptstadt. Auf dem Messegelände hatten wir noch Zeit uns einige Messestände der Landes Bau Ausstellung anzusehen und bekamen auch ein kostenloses Mittagessen von der Ingenieurkammer. Zunächst wurden die Preise in der AK bis 8.Klasse vorgestellt. Unser 2. Platz der Schule Felix Zießler mit seiner „Steinbrücke“ belegte den 6. Platz. In der AK Klasse 9 bis 12 belegte Tano Wallussek mit seiner Brücke „Lichtblick“ den 5. Platz. Tano war auch letztes Jahr schon erfolgreich. Auf den 4. Platz kamen Emily Wienecke und Jenny Golinsky mit ihrer „Lüppi“. Die Brücke von Kim Weidlich mit dem Namen „Dessauer Bogen“ belegte sage und schreibe den 1. Platz und nimmt nun am 15.6.2018 im Technikmuseum am Bundesfinale in Berlin teil. Unsere Freude war riesengroß. Des Weiteren erhielt der Dessauer Bogen aufgrund seines außergewöhnlichen Designs noch einen Sonderpreis des VDI.
Natürlich werden wir uns auch im nächsten Jahr wieder an dem Wettbewerb beteiligen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.