Ich ahne schlimmes

Stürmische Zeiten rufen Erinnerungen wach. Der Wasserstand der Mulde ist erhöht, sogar deutlich erhöht.
Hoffentlich werden meine Vermutungen nicht Realität. Der Deichbau zum Schutz für den westlichen Teil meiner Heimatstadt Jeßnitz ist noch im vollen Gange und nun steigen die Pegelstände.
Zweimal habe ich bereits miterleben müssen,wie aus dem Haus, wo ich bereits seit 13 Jahren lebe, eine Insel wurde.
Ich versuche einfach nicht darüber nachzudenken, vielleicht haben wir doch nochmal Glück und es wird nicht so schlimm.
1 4
2
1 1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
10.693
Ralf Springer aus Aschersleben | 23.02.2017 | 21:23   Melden
737
Martin Lehmann aus Bitterfeld-Wolfen | 23.02.2017 | 21:39   Melden
5.104
Gisela Ewe aus Aschersleben | 23.02.2017 | 22:04   Melden
12.471
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 23.02.2017 | 22:58   Melden
14.358
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 24.02.2017 | 07:55   Melden
18.083
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 24.02.2017 | 10:57   Melden
3.651
SUSANNE MEIER aus Raguhn-Jeßnitz | 24.02.2017 | 11:33   Melden
7.984
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 24.02.2017 | 12:33   Melden
7.716
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 25.02.2017 | 12:16   Melden
12.471
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 26.02.2017 | 07:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.