Lebendiger Adventskalender- Schöne Tradition

Nicht nur in Jeßnitz (hier bereits zum 10. mal), sondern auch in Raguhn ist es zur schönen Tradition geworden, das sich vom 1. bis 23. Dezember Bürger und Gäste aus den umliegenden Orten zum gemeinsamen Singen bei Vereinen oder privaten Gastgebern treffen.

Am 8. Dezember folgte ich gern der Einladung einer lieben Freundin aus Raguhn, deren Hausgemeinschaft an diesem Abend für die Gestaltung des Adventskalenders verantwortlich war.

Ganz liebevoll wurde eine Garage weihnachtlich  dekoriert, Sitzplätze geschaffen, eine Feuerschale aufgestellt, Fackeln auf dem Grundstück verteilt (diese fackelten jedoch nicht lange,- gingen ständig aus!) aber viele, viele Gläser mit Teelichte erhellten den Treffpunkt.
Selbstgebackene, leckere Plätzchen, Glühwein, Kinderpunsch, Tee, eine leckere Kürbissuppe und Fettschnitten wurden angeboten und dankend von den erschienenen Gästen angenommen.

Was ich besonders schön fand, war die musikalische Untermalung mit  Akkordionmusik beim Singen der Weihnachtslieder. Der Initiator des nun schon zum 6. mal stattfindenden lebendigen Adventskalenders in Raguhn, verteilte hierfür selbstgestaltete Textheftchen, für die Liedtextunsicheren unter uns.

Kurzes Schneegestöber und Kälte sowieso, ließen zusätzlich richtige vorweihnachtliche Stimmung aufkommen.
Vielen Dank für den sehr gelungenen, unterhalsamen Abend,
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.12.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
18.325
Peter Pannicke aus Wittenberg | 17.12.2017 | 16:29   Melden
14.362
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 17.12.2017 | 18:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.