Gefährdete Art- Der Märzenbecher

Die Wetterfrösche haben mal wieder Recht behalten, denn der Samstag war ein schöner, sonniger Tag geworden und es zog mich in den Salegaster Forst.
Gemeinsam mit Bürgerreporterin Katrin Koch entdeckte ich in einem kleinen Waldstück einen riesigen Fleck mit zig Schneeglöckchen.Dachten wir jedenfalls, bis wir näher kamen!!
Wie die Bilder euch zeigen sind es wunderschöne Märzenbecher, auch Frühlingsknotenblume genannt. Sie können bis zu 30cm hoch werden, sind sehr ausdauernd, die Zwiebeln können 2cm dick werden .
Bienen oder Tagfalter bestäuben die duftenden Blüten ( auch Selbstbestäubung).Die Blütezeit ist von Februar- April vorwiegend in Auwiesen und - wäldern, sowie feuchten Gebüschen.
Diese Pflanze gehört leider zur gefährdeten Art.
1
1
1
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
1.514
Wolfgang Miers aus Thale | 06.03.2017 | 15:36   Melden
7.716
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 06.03.2017 | 16:56   Melden
6.372
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 07.03.2017 | 22:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.