Wanderung von Wippra nach Braunschwende,Popperode und zurück nach Wippra am 10.03.2018

Sommerrodelbahn und Kletterpark in Wippra
Ich sollte Recht behalten. Der Schneefall und der Regen in den vergangenen Tagen hatten die Wanderwege aufgeweicht. Vor uns lag eine ca.10km lange Wanderung. Vom Treffpunkt an der Walkmühle in Sangerhausen erfolgte die Fahrt mit dem Auto zum Parkplatz an der Sommerrodelbahn in Wippra.
Nach dem die Fahrzeuge geparkt waren, nahmen die 15 Wanderfreunde des ASV Sangerhausen die heutige Wanderung in Angriff.
Vom Parkplatz aus überquerten wir die Wipper und wanderten durch die Kleinstadt Wippra Richtung Talsperre. Ca. 500m nach dem letzten Wohngebäude erreichten wir die Baustelle des neuen Stauwerks an der Wipper, welches die Ortschaften im Harzvorland vor Überflutung schützen soll, falls die Talsperre der Wipper bei Hochwasser überlaufen sollte. Linker Hand erahnt man die neue Wegführung, welche am Staudamm vorbei führt, da die vorhandene Straße zugeschüttet wird.
Nach dem wir die Baustelle passiert und die Brücke über die Wipper überquert hatten, verlassen wir den Wanderweg zur Talsperre und wandern auf dem rechts abzweigenden Wanderweg Richtung Braunschwende.
Bei der Furt über die Schmale Wipper überqueren wir diese über einen kleinen Steg und beginnen den langen Anstieg nach Braunschwende. In Braunschwende erholten wir uns in der dortigen Gaststätte bei einer längeren Rastpause.
Nach der Stärkung wanderten wir über einen Feldweg nach Popperode einem Ortsteil von Wippra. Nach dem Überqueren der Landstraße wanderten wir weiter zur Sommerrodelbahn und zum Parkplatz, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung, welchen wir nach 5Stunden wieder erreichten. Von hier erfolgte dann die Rückfahrt nach Sangerhausen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.