Andreas Thust im DaCapo

Am Freitagabend präsentierte der Kulturbund für Europa e.V. und das Theaterrestaurant „Da Capo" den Singer-Songwriter Andreas Thust aus Rieder bei Ballenstedt .


Die erste Berührung mit der Musik hatte er schon mit 14 Jahren .

Mit der Schülerband " Butterkeks " kamen die ersten öffentlichen Auftritte .

Nach einen Beinbruch im Jahr 2000 mit den verbundene Einschränkungen , griff er zur Akustikgitarre .

Mit der Gründung Band " Prominent " begann eine sehr erfolgreiche aber kurze Zeit .
Später nahm er Gitarrenunterricht in der Popabteilung " Thiem 20 "des Konservatoriums Magdeburg .

Ab 2014 arbeitet er als Musikpädagoge im Bildungswerk der Stadt Quedlinburg .

Gestern war er er im „ DaCapo " zu Gast und spielte mit seiner Gitarre viele Stücke .
Hauptsächlich Oldies in englisch und deutscher Sprache .

Die Zuhörer merkten schon nach kurzer Zeit das der Musiker nicht nur mit seiner Gitarre sehr gut umgehen konnte auch der Gesang war überragend .

Ich hatte auch den Eindruck vom menschlichen her ein guter Type .

Ein gelungene Vorstellung die deutlich mehr Gäste verdient gehabt hätte .

Am Rande der Vorstellung erfuhr ich noch das die Betreiber der Gaststätte am Ende der Saison aus persönlichen Gründen aufhören . Seit 2010 waren sie hier schon tätig .

Sie hätten sich für den „ letzten Vorhang " wieder ein volles Haus gewünscht wie es bei den anderen Veranstaltungen vorher immer gewesen ist .

Wünschen wir Ihnen viel Glück bei ihren neuen Aufgaben .
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.