Ruine der Horstbergwarte

Die Reste der Horstbergwarte auf dem Horstberg zwischen Wernigerode und Benzingerode.
Wernigerode: Horstbergwarte |

Zeitzeugen des Mittelalter

Lage des Turms:
2km östlich von Wernigerode an der alten B6,
auf 285m Höhe über dem Meeresspiegel.
Rundturm aus Muschelkalk, ca 10m hoch mit 5m Durchmesser.
Der Turmbau wurde um 1250 von dem Regensteiner Grafen veranlasst und diente als Singnalturm für das Wehrsystem.

3
4 4
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
14.362
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 23.02.2018 | 08:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.