Volle Reihen in der Kleinwittenberger Christuskirche.

Volle Reihen in der Kleinwittenberger Christuskirche.
Mit über 100 Besuchern erfreute sich die Christuskirche am Dienstag, den 12. Juni
2018 eines großen Zulaufs.
Nach einleitenden Worten von Frau Doktor Christel Panzig (Pflug e.V.), fand im Rahmen
eines Abendvortrages ab 18:15 Uhr eine Präsentation über das im Ersten Weltkrieg
errichtete Kriegsgefangenenlager Kleinwittenberg statt. In einem circa
anderthalbstündigen Vortrag folgten Ausführungen zur Entstehung, dem Aufbau und
über den internationalen Ruf des Kriegsgefangenenlagers durch den Referenten John
Palatini (Landesheimatbund Sachsen-Anhalt.eV./ Pflug e.V.) und den Bundesfreiwilligen
Florian Thomas (Pflug e.V.).
Um auch in Zukunft neue Erkenntnisse über das Kriegsgefangenenlager
Kleinwittenberg zu gewinnen, wird der Verein „Pflug.eV." auch weiterhin als Träger des
Projektes Nachforschungen zum Thema betreiben.

Text Florian Thomas
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.