der Sperber.......

Sperber im Garten
....auf Beutezug in unserem Garten.





Überraschungsgast an der Futterstelle
Der Sperber im Wintervögel-Porträt

Während der Brutzeit bleibt der Sperber oft unentdeckt. Umso plötzlicher kann man ihm im Winter selbst mitten in unseren Siedlungen begegnen: Blitzschnell und äußerst wendig jagt der kleine Greifvogel seiner Beute hinterher, meist recht niedrig über dem Boden.
In der kalten Jahreszeit, und besonders wenn die umgebende Feldflur verschneit ist, folgen Sperber (Accipiter nisus) den vielen Kleinvögeln,die es in Dörfer und Städte zieht. An Futterstellen holt sich dann auch der Sperber das, was er zum Überleben braucht.
Früher wurden Sperber gnadenlos verfolgt, als man die Tierwelt – ohne Kenntnisse der Ökologie – in „nützliche“ und „schädliche“ Arten unterteilte. Doch ebenso wenig wie der Mäusebussard den Mäusebestand ausrottet, gefährdet der Sperber die Populationen von Singvögeln. Seit Anfang der 1970er Jahre stehen daher in Deutschland alle Greifvögel unter Schutz. (Quelle: NABU)
4
1 4
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
10.711
Ralf Springer aus Aschersleben | 11.02.2018 | 12:53   Melden
3.622
Lothar Teschner aus Merseburg | 11.02.2018 | 13:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.