...helft jetzt unseren kleinen gefiederten Freunde....

Winterfütterung im Garten
Füttern Sie also erst bei Frost und Schnee, dann aber regelmäßig. In schneereichen Wintern kommen auch viele umherziehende Vögel aus Feld und Wald zu uns in die Ortschaften, wo es milder ist. Wer hier geeignetes Futter anbietet, hilft diesen Vögeln und trägt dazu bei, dass ein größerer Anteil von ihnen den Winter übersteht.

Richtig betrieben ist die Winterfütterung Hilfe und Naturerlebnis zugleich. Wo sonst lässt sich lebendige Natur selbst mitten in der Stadt und aus nächster Nähe so gut erleben? Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die immer weniger Gelegenheit zu eigenen Beobachtungen und Erlebnissen in der Natur haben. Nicht selten weckt der Spaß dann auch das Interesse, selber aktiv zu werden und sich im Naturschutz zu engagieren - eine Erfahrung, die schon viele Vogelfreunde bei sich selbst gemacht haben.
  Quelle: NABU.de
2
2
2
1
2
2
2
2
2
2
2
2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
11.437
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.02.2018 | 15:26   Melden
9.467
Willgard Krause aus Wittenberg | 27.02.2018 | 20:44   Melden
3.899
Lothar Teschner aus Merseburg | 02.03.2018 | 12:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.