Sie warten auf einen Snack !

Aber es kommt auf die richtige Fütterung an ! Man sollte kein Brot an Enten und Schwäne verfüttern. Brot hat für Enten und Schwäne kaum eine Nährwert, es ist quasi Fastfood, bzw. eine Süßigkeit für die Tiere. Es enthält viel zu viel Salz das den Blutkreislauf des Organismus vollkommen durcheinander bringen. Brot quillt zudem nach dem Verzehr unangenehm im Magen auf und enthält als industriell verarbeitetes Lebensmittel ungesunde Farbstoffe und Aromen und ggf.Konservierungsmittel.
Man kann Enten durchaus artgerecht füttern - Geeignet sind z. B. Getreide ( bspw Haferflocken, Hühnerfutter oder spezielles Wassergeflügelfutter Kleie oder Kartoffelstücke die vom Mittagessen übrig geblieben sind.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
7.984
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 07.01.2018 | 12:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.