Längste " Sitzbank " am Elbufer in Wittenberg

Nein es ist keine Sitzbank sondern eine Hochwasserschutzmauer auf der Elbpromenade in Kleinwittenberg. Im April wurde mit den Bauarbeiten begonnen und nun ist die Schutzmauer fertig gestellt. Diese Maßnahme wurde nach dem Elbehochwasser 2013 erforderlich , um das Wohngebiet vor Überschwemmung durch die Elbe zu schützen. Die Gesamtkosten laut Presse für Planung und bau betragen 153.000 Euro.

So sieht es nun aus !
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
8.156
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 20.08.2018 | 15:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.